Neuer Erfolg bei internationaler Expansion: FAG gewinnt Ausschreibung in Lima

Frankfurt / Main (ots) - Bei ihrer weltweiten Expansionsstrategie kann die Flughafen Frankfurt/Main AG (FAG) einen weiteren wichtigen Etappensieg vermelden. Zusammen mit zwei Konsortialpartnern setzte sich die FAG mit großem Abstand gegen harte internationale Konkurrenz durch und gewann die Ausschreibung für die Privatisierung des Flughafens der peruanischen Hauptstadt Lima. Beteiligt sind neben der FAG der US-Baukonzern Bechtel Enterprises International Ltd. und das größte peruanische Bauunternehmen, die Cosapi S.A.

Die Lizenz wird über 30 Jahre laufen mit der Option einer Verlängerung um zehn weitere Jahre. Während der Laufzeit der Konzession sollen ein neues Terminal und eine zweite Start- und Landebahn in Lima gebaut werden. Ursprünglich hatten sich neben dem FAG-Konsortium acht weitere Firmengruppen für das Ausschreibungsverfahren qualifiziert.

Der Flughafen Lima liegt rund zehn Kilometer vom Zentrum der Hauptstadt des Andenstaates entfernt. Er verfügt über eine 3,5 Kilometer lange Start- und Landebahn. Der älteste Teil des Fluggastgebäudes stammt aus dem Jahre 1964. Rund 40 Prozent der internationalen Passagiere sind Urlauber, die auf dem Weg zu touristischen Attraktionen im Süden Perus über Lima anreisen.

In diesem Jahr nutzen nach einer Hochrechung rund 4,5 Millionen Passagiere diesen Anden-Airport. Erwartet wird, dass die Zahl bis 2010 auf knapp zehn und bis 2020 auf etwa 16 Millionen ansteigt. Die Destination Lima wird momentan von vier peruanischen und knapp zwei Dutzend internationalen Airlines angeflogen. Die Lufthansa verbindet Frankfurt dreimal wöchentlich mit der peruanischen Hauptstadt.

ots Originaltext: FAG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Flughafen Frankfurt/Main AG
Presse und Publikationen
60547 Frankfurt am Main
Telefon: (0049 69) 6 90 - 7 05 55
Telefax: (0049 69) 6 90 - 5 50 71

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS