Aviso: Terminankündigung "Verlorene Nachbarschaft" * Achtung Fotoredaktionen, Montag, 20.11. um 20 Uhr

Wien/Termine - Unter dem Motto "Verlorene Nachbarschaft" finden kommende Woche drei Veranstaltungen statt - zu Ehren von drei Frauen, die nach der Annexion 1938 aus Österreich fliehen mussten und im Exil die Shoa überlebten. Es ist das erste Mal, dass jüdische Auslandsösterreicherinnen in Österreich zu Lage nach der Regierungsbildung 3/2/2000 selber zu Wort kommen.

"Es gibt viele Gedenktafeln, die an verschiedenen Orten angebracht wurden. Sie erinnern an Tod, Vernichtung und Unmenschlichkeit gegen Menschen. Im Gegensatz dazu wird unsere gestiftet, um an das Bewusstsein von menschlicher Qualität, Zivilcourage und persönlichem Einsatz zu erinnern."
(Persönliche Stellungnahme von Anne Kelemen)

1. Montag, 20.11.2000 um 20 Uhr: Feier zur Würdigung von Lucie BENEDIKT, Anne KELEMEN und Lore SEGAL

Dr. Friedrun Huemer (nicht amtsführende Stadträtin in Wien) beehrt sich zu dieser Würdigung mit folgendem Programm einzuladen:

Lesungen: Es lesen aus den neuen Briefen der "Verlorenen Nachbarschaft":
Therese Lohner und Kathrin Beck

Musik: Schneemann Quartett
unter anderem mit einer Nachkriegsuraufführung von Kurt Rogers Streichquartett op. 9 ‚Notturno’ (1931) - da die Noten erst neulich wieder gefunden wurden.

Koscheres Buffet

Ehrenschutz: MMag. Dr. Madeleine Petrovic, o. Prof. Dr. Alexander van der Bellen
Ehrenkomitee: Dieter Brosz, Mercedes Echerer, Mag. Dr. Eva Glawischnig, Prof. Dr. Kurt Grünewald, Theresia Haidlmayr, Mag. Werner Kogler, Dr. Eva Lichtenberger, Mag. Urike Lunacek, Mag. Dr. Gabriela Moser, Karl Öllinger, Dr. Peter Pilz, DI Wolfgang Pirklhuber, Mag. Terezija Stoisits, Johannes Voggenhuber
An der Veranstaltung wird auch Ariel Muzikant, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, teilnehmen.

Termin: Montag, 20. November 2000 um 20 Uhr c.t.

Ort: Festsäle des Palais Schönborn (Volkskunde Museum) um 20:00 Uhr Laudongasse 15-19, A-1080 Wien

(Hinweis: vor dieser Veranstaltung findet um 19 Uhr die Enthüllung einer Gedenktafel in der Neudeggergasse 12 im 8. Bezirk statt)

Weitere Termine:

2. Sonntag, 19.11. um 19:30 Uhr: Die Wiener Grünen laden ein zu einer Filmvorführung "Abschied - Ein Leben lang" von Käthe Kratz und Lukas Stepanik

Der Dokumentationsfilm beschreibt die Wiederbegegnung von Wienerinnen und Wienern mit der Stadt ihrer Herkunft. Diese Wiederbegegnung fand im Rahmen des Projekts "Verlorene Nachbarschaft" statt. Einige der jüdischen Besucher sahen Wien seit sechzig Jahren zum ersten Mal wieder. Die meisten ihrer Verwandten wurden in den Konzentrationslagern des nationalsozialistischen Regimes ermordet. Der Film führt in die Lebensräume der Jugend dieser Menschen, die in Argentinien, Israel und den USA derzeit ihren Lebensabend verbringen.

Termin: So, 19.11.2000 um 19:30 Uhr
Ort: Grünes Haus, Lindengasse 40, Großer Saal, 1070 Wien (Eintritt frei!)

3. Dienstag, 21.11.2000 um 19:00 Uhr: Buchpräsentation:
Österreichische Exilbibliothek
Buchpräsentation und Autorenlesung
Lore Segal: "Wo andere Leute wohnen" - Roman (Picus Verlag 2000)

Der autobiografische Roman "Other People’s Houses" (1958), jetzt erstmals in deutscher Übersetzung, zählt zu den besten Erinnerungstexten über das Exil aus der Generation der "Kinder". Er trifft einen Ton, dessen brillante  Erzählkunst und intelligenter Witz sich auf das berührendste verbinden. Lore Segal, geboren 1928 in Wien. 1938 Flucht mit einem Kindertransport nach Großbritannien, dort bei Pflegeeltern aufgewachsen. Lebt seit 1951 in New York. Essays, Kurzgeschichten (u. a. in "The New Yorker"), Romane ("Her First American", 1985, dt. 1996), Kinderbücher und Übersetzungen.

Termin: Dienstag, 21. November 2000 um 19:00 Uhr
Ort: Literaturhaus, Zieglergasse 26A, 1070 Wien

Weiterer Literaturtipp:
Kätze Kratz, Karin Schön, Hubert Gaisbauer, Hans Litsauer "Verlorene Nachbarschaft"
Die Wiener Synagoge in der Neudeggergasse
Ein Mikrokosmos und seine Geschichte
Mandelbaum Verlag - 304 Seiten, gebunden, 289.- ÖS, ISBN 3-85476-025-6

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

0650/43-59-145

Thierry Elson

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR