AKNÖ-Präsident Staudinger: NÖ muss EU-Vorzeigeregion bei Jugendbeschäftigung bleiben!

AK und ÖGB unterstützten Prokop-Initiative

Wien (OTS).- "Wovor wir immer gewarnt haben, könnte jetzt tatsächlich eintreten. Durch die Kürzung der Mittel für das Lehrlings-Auffangnetz im Zuge des aktuellen Sparpakets, könnten schon bald hunderte NÖ Jugendliche ohne Job auf der Straße stehen." Das stellt der Präsident der Arbeiterkammer NÖ, Josef Staudinger, fest. Staudinger unterstützt deshalb den Vorstoß von LHStv. Liese Prokop, die bei Arbeitsminister Bartenstein in dieser Angelegenheit intervenieren möchte, und stellt klar: "Niederösterreich muss die eurpopäische Vorzeigeregion in Sachen Jugendeschäftigung bleiben!"***

Der AK-Präsident wörtlich: "Was wir nun brauchen, ist ein NÖ Kraftakt." Es gehe dabei schließlich um unsere zukünftigen Facharbeiter und um den Erhalt der hohe Standortqualität für unser Bundesland. Die gemeinsamen Erfolge der letzten Jahre, die durch vernünftige Kompromisse zwischen AMS, Land und Sozialpartnern erreicht wurden, dürften nicht gefährdet werden, so Präsident Staudinger abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 58883-1252

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN