Umfrage bestätigt: Neues ORF-Design sehr gut von Zusehern angenommen

Ergebnis einer INTEGRAL-Untersuchung: Österreicher empfinden neues ORF-Erscheinungsbild als "modern, dynamisch, jung, lebendig und fröhlich" - vor allem jüngere Zuseher bewerten neues Design äußerst positiv

Wien (OTS) - Hervorragende Werte für das neue Erscheinungsbild der beiden ORF-Fernsehprogramme, ORF 1 und ORF 2, beim österreichischen Publikum bescheinigt eine INTEGRAL-Untersuchung, die eine Woche nach dem Start des neuen ORF-Designs am 5. Oktober 2000 durchgeführt wurde:

- 60 Prozent des Publikums fiel auf die Frage nach den Neuerungen im ORF-Fernsehen das neue optische Erscheinungsbild ein.

- Bei den 14- bis 29-Jährigen lag dieser Wert noch deutlich höher -bei 71 Prozent. Dabei überwogen die spontan positiven Reaktionen auf das neue Design: Die Befragten bewerteten es als "modern, dynamisch, jung, lebendig und fröhlich" und begrüßten die optische Erneuerung.

- Für mehr als die Hälfte der Befragten, denen das neue optische Erscheinungsbild aufgefallen ist, war das neue Design schon "dringend nötig" (55 Prozent bei der Altersgruppe 14+, 68 Prozent in der Gruppe der 14- bis 29-Jährigen) und "gefällt auch besser als das alte" (54 Prozent bei 14 +). Deutlich höher sind auch hier wieder die Werte bei den Jüngeren (14-bis 29-Jährige) mit 65 Prozent.

- 32 Prozent der Befragten (14+) gaben an, dass das neue Erscheinungsbild "mehr Lust auf das ORF-Fernsehen" macht, in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen waren es 43 Prozent. 34 Prozent (14+) sagten, dass ihnen das neue Design besser als das von Mitbewerbern gefällt.

Neue Logos fielen am stärksten auf: 57 Prozent für ORF 2, 53 Prozent für ORF 1

Am stärksten sind die neuen Logos für die beiden TV-Programme aufgefallen, gefolgt von den neuen Werbesignations und Programmtrailern sowie den neuen Programmpräsentatoren. 53 Prozent der Befragten (14+) fiel das neue ORF 1-Logo am stärksten auf, 57 Prozent das neue ORF 2-Logo. Deutlich darüber liegen die Werte bei den Jüngeren: So fiel 72 Prozent der 14- bis 29-Jährigen das neue Logo in ORF 1 auf, 64 Prozent jenes in ORF 2.

Topwerte für die neuen Programmpräsentatoren

Auch die neuen Programmpräsentatoren erreichten positive Werte. Auf der elfstufigen Akzeptanzskala (0,0 = schlechtester Wert, bis 10,0 = bester Wert) erzielten die neuen ORF 1-Präsentatoren Doris Golphasin und Wolfgang Angermüller 6,9 für die Gesamtperformance und 7,1 für die Sympathiewirkung. Sie "machen das Programm jünger" (6,8) und "passen zu ORF 1" (6,9).

Imagewerte für ORF 1- und ORF 2-Design durchwegs positiv

Gute Werte erzielte das neue Design auch in den erhobenen Image-Dimensionen. Das neue Design von ORF 1 "passt zu ORF 1" (trifft für 75 Prozent der Befragten 14+ zu), "es ist modern" (74 Prozent), "jung" (71 Prozent), "sympathisch" (70 Prozent), "attraktiv" (68 Prozent), "seriös" (68 Prozent), "innovativ" (63 Prozent), "dynamisch" (62 Prozent) und "interessant" (58 Prozent).

Das neue Erscheinungsbild von ORF 2 wirkt vor allem "sympathisch" (75 Prozent), "passt zu ORF 2" (75 Prozent) und "wirkt seriös" (73 Prozent). Weiteres erscheint es "modern" (69 Prozent), "attraktiv" (69 Prozent), "innovativ" (64 Prozent), "jung" (65 Prozent), "dynamisch" (63 Prozent), "interessant" (63 Prozent), "warm" (59 Prozent) und "originell" (59 Prozent).

Die Arbeitsgruppe unter der Leitung von Marketingchefin Sissy Mayerhoffer und Programmplaner Werner Taibon war für die inhaltliche Vorbereitung des neuen Designs verantwortlich. Design-&-Präsentation-Chefin Patricia Poelk führte mit ihrem Team und in enger Zusammenarbeit mit Art-Director Gustav Lohrmann die weitere Konzeption und Umsetzung des Design- und Promotion-Relaunches durch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 87878 - DW 12228

Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK