ORF: Symposium "Bridging Old and New Media"

Pressekonferenz am Freitag, dem 17. November, um 10.00 Uhr

Wien (OTS) - Das Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM), The Commission on Radio and Television Policy und der Österreichische Rundfunk sind Veranstalter des zweitägigen Symposiums "Bridging Old and New Media" am Freitag, dem 17., und am Samstag, dem 18. November 2000, im ORF-Zentrum Wien. Im Rahmen dieses internationalen Symposiums werden prominente Referenten aus dem In- und Ausland in vier Arbeitsgruppen die Themenbereiche "Is It Time to Change?", "Government and Journalists", "Inequities" und "Elections, Coverage of Minorities and the Internet" behandeln.

Vor Beginn des Symposiums bitten die Veranstalter zu einem Pressegespräch mit Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek, Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa und Regierungsbeauftragter für die Erweiterung der Europäischen Union, Ellen Mickiewicz, PhD, Professor an der Duke University, USA, dem Kaufmännischen Direktor des ORF, Dr. Alexander Wrabetz, sowie weiteren Teilnehmern.

Zeit: Freitag, 17. November 2000, 10.00 Uhr (Achtung: neue Uhrzeit, von 11.00 Uhr auf 10.00 Uhr vorverlegt!)
Ort: ORF-Zentrum, Sitzungssaal der Kaufmännischen Direktion, 5. Stock, Würzburggasse 30, 1136 Wien

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Inforoom
Gerhard Bollardt
Tel.: (01) 87878-12812ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOA/GOA