Um Schulabgänger besser auf Berufseintritt vorzubereiten:

Unternehmer führen Bewerbungsgespräche mit Schülern

St.Pölten (NLK) - Nach der erfolgreichen Erstauflage im Frühjahr dieses Jahres findet am kommenden Freitag, 17. November, im Landhaus in St.Pölten wieder eine besondere Lehrlingsinitiative statt: 128 Schülerinnen und Schülern der Polytechnischen Schule in St.Pölten wird am Nachmittag dieses Tages (von 13.30 bis 17 Uhr) die Gelegenheit gegeben, mit Unternehmern, Personalchefs oder Lehrlingsausbildnern unterschiedlicher Sparten und Branchen simulierte Bewerbungsgespräche zu führen. Ihnen wird damit ein Bewerbungstraining in "Echtsituation" geboten. Erfahrungen haben nämlich gezeigt, dass Schulabgänger sich gegenüber potenziellen Lehrherren oft schlecht präsentieren und ihre Fähigkeiten und ihre Persönlichkeit schlecht "verkaufen". Darüber hinaus sind die Schulabgänger oft auch mangelhaft auf den Berufseintritt vorbereitet. Mit dieser in Zusammenarbeit von Wirtschaft, Schule und Familie durchgeführten "Learning by doing"-Initiative sollen die Chancen auf einen erfolgreichen Berufseintritt der Schulabgänger erhöht werden.

Insgesamt haben sich 20 Unternehmer, Personalleiter bzw. Lehrlingsausbildner bereit erklärt, bei dieser Aktion, die auch von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop unterstützt wird, mit zu machen. Jeweils ein Ausbildner wird einen Schüler ca. 15 Minuten lang interviewen, 4 bis 5 Schüler werden dabei zuhören. Anschließend gibt der Interviewer dem Interviewten ein Feedback. Die Lehrlingsinitiative ist eine Gemeinschaftsaktion des Familienbundes, des Österreichischen Gewerbevereines und der Interessenvertretung der NÖ Familien.

Nähere Informationen sind unter der Telefonnummer 02742/200-6495 (Mag. Elisabeth Eppel-Gatterbauer) zu erhalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK