Wieder Blutspendeaktion im Landhaus

Blutspenden als sichtbares Zeichen der Mitmenschlichkeit

Bregenz (VLK) - Auch dieses Jahr veranstaltet der
Landesverband Vorarlberg des Roten Kreuzes wieder eine Blutspendeaktion unter den Landesbediensteten, und zwar am
Montag, 20. November 2000, ab 14.30 Uhr im Landhaus in
Bregenz. Alle Landesbediensteten sind aufgerufen, wieder
zahlreich dem Aufruf des Roten Kreuzes zu folgen ****

Blutspenden sind für viele Menschen immer wieder lebensnotwendig. Menschliches Blut ist nicht selten das Notfallmedikament Nummer eins. Tragische Unfälle und
schwierige Operationen können oft nur dann glücklich
überstanden werden, wenn ausreichend Spenderblut vorhanden
ist.

In Vorarlberg werden jeden Monat ca. 1.000 Blutkonserven benötigt. Dem Blutspendedienst ist es ein großes Anliegen, möglichst viele Menschen zur freiwilligen Blutspende zu
bewegen. Jedes Jahr werden in Vorarlberg mehr als 110 Blutspendeaktionen durchgeführt.

Spender dürfen nicht jünger als 18 Jahre und nicht älter
als 65 Jahre sein. Frauen dürfen alle drei Monate, Männer
alle acht Wochen Blut spenden, jedoch maximal fünfmal pro
Jahr. Dem Spender werden bei der Blutspende etwa 450
Milliliter Blut entnommen.
(ug,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL