Crossworlds Software setzt neue Maßstäbe bei Integrationslösungen für Global 2000-Unternehmen / "First to Market" Serverless Trading Agent-Technologie

München (ots) - Crossworlds Software, Inc., Anbieter von Integrationsplattform-Lösungen für das e-Business, präsentierte Crossworlds 3.1, eine "First to Market" Serverless Trading Agent (STA)-Technologie, die eine direkte und nahtlose Business-Integration für Unternehmen und ihre Handelspartner im Internet ermöglicht. Mit der Version 3.1 setzt Crossworlds auch die Entwicklung seiner Integrationsplattform der Enterprise-Klasse fort und führt erweiterte Kommunikationsmöglichkeiten und neue Lösungen für Telekommunikationsanwendungen ein, die sich durch eine beispiellose Implementierungsgeschwindigkeit auszeichnen.

"Um die steigenden Anforderungen für den Handel im Internet zu erfüllen, benötigen unsere Kunden flexible Möglichkeiten zum Aufbau der Geschäftsbeziehungen zu ihren Handelspartnern", sagte Fred Amoroso, President und Chief Executive Officer von Crossworlds Software. "Mit Crossworlds 3.1 können Kunden die Vorteile unseres Konzeptes für die Integration von Geschäftsprozessen im Hinblick auf eine schnellere Markteinführung nutzen und gleichzeitig Technologie-Barrieren für die Einrichtung kostengünstiger geschäftlicher Transaktionen im Web reduzieren."

Mit Hilfe der STA-Technologie können Unternehmen die Crossworlds-Connectoren über die Firewall hinweg für ihre Handelspartner verfügbar machen, ohne dass bei diesen zusätzliche Softwareprodukte oder Server installiert werden müssen. Durch ihre Kompaktheit und den Vorteil, dass beim Partner keinerlei Administrationsaufwand anfällt, ermöglicht die STA-Technologie Unternehmen, tief gehende geschäftliche Kommunikationsverbindungen zu Handelspartnern im Web aufzubauen. Die Kunden profitieren von folgenden Vorteilen:

- Kostenersparnis: STA nutzt die patentierte Integrationsarchitektur und das einheitliche Objektmodell von Crossworlds, um die erheblichen Wartungskosten einer Punkt-zu-Punkt-Lösung zu vermeiden. Die Connector-Agents müssen nur einmal konfiguriert werden und lassen sich dann an mehrere Handelspartner weitergeben, wodurch Administrationskosten gespart werden.

- Flexibler Einsatz: STA erlaubt einen sicheren e-Business-Austausch und nutzt Internet-Datenstandards wie XML und EDI. Crossworlds unterstützt mit seiner neuen STA-Technologie viele Arten von e-Business-Beziehungen, z.B. Handelsorganisationen, ASPs sowie Geschäftsbereiche und Tochtergesellschaften von Global 2000-Unternehmen.

"Da immer mehr Global 2000-Unternehmen mit ihren Handelspartnern im Internet kommunizieren und kooperieren, leistet die Integration einen entscheidenden Beitrag dazu, die Effizienz zu erhöhen und das Potenzial einer offenen Architektur wie des Internets zu maximieren", sagte Tyler McDaniel, Analyst bei der Hurwitz Group. "Tools wie der 'First to Market' Serverless Trading Agent von Crossworlds verbessern die Integration, indem sie problemlose, wartungsfreie Verbindungen für eine reibungslose Kommunikation und Kooperation zwischen Handelspartnern herstellen."

Integrationsplattform der Enterprise-Klasse

Zur Unterstützung der e-Business- und Enterprise-Integration bietet Crossworlds eine praxistaugliche, skalierbare und zuverlässige Plattform. Die Version 3.1 bietet eine hohe Verfügbarkeit und ein verbessertes System-Management zur Unterstützung aufgabenkritischer Geschäftsfunktionen.

Aufgabenkritische Systemdienste: Durch High-Availability-Merkmale sind alle funktionalen Komponenten der Crossworlds-Lösung hoch verfügbar für einen umfassenden und gründlichen Support, einschließlich der Connectoren, der Geschäftsprozess-Integrationsmodule und des Crossworlds Interchange Servers. Crossworlds 3.1 erfüllt hohe Service-Level-Anforderungen sowohl in Sun Solaris-Umgebungen als auch unter Windows NT mit Verwendung eines Microsoft Cluster Server (MSCS).

SNMP-Unterstützung: Durch die Unterstützung von SNMP (Simple Network Management Protocol) lässt sich die Crossworlds-Umgebung jetzt problemlos in das Überwachungssystem eines Unternehmens einbinden. Dies ermöglicht ein zentrales Management von betriebswirtschaftlichen Anwendungen, einschließlich der Möglichkeit, den Status des Servers, der Geschäftsprozess-Integrationsmodule und der Connectoren zu überwachen und bei Statusänderungen entsprechende Meldungen zu erhalten. SNMP ermöglicht Unternehmen die Überwachung der Runtime-Komponenten von Crossworlds 3.1 unter Verwendung externer System-Management-Tools wie HP Openview, Tivoli und Unicenter.

Die Business-Lösungen von Crossworlds

Crossworlds ist der einzige Anbieter von Integrationstechnologie mit kompletten, durchgängigen Business-Lösungen für bestimmte Branchen, bestehend aus branchenspezifischen einheitlichen Objektmodellen, vordefinierten Prozessen und einer tief gehenden Konnektivität für Applikationen, die schnelle und zielstrebige Implementierungen ermöglichen.

Als Bestandteil seiner patentierten einheitlichen Objektmodell-Architektur enthält Crossworlds 3.1 zusätzlich ein Telecom-spezifisches Business-Objektmodell zur Ergänzung der vordefinierten Business-Prozess-Integrationsmodule für Telecom-Anwendungen - Product Catalog, Service Order Management, Billing Inquiry und Customer Account Manager. Die Crossworlds-Integrationsmodule verkapseln die Prozesslogik für gebräuchliche Geschäftsprozesse in bestimmten Industriebereichen wie Produktion und Telecom, so dass die Unternehmen von branchenspezifischen 'Best Practices' profitieren und
gleichzeitig den Aufwand für die kundenspezifische Codierung und die Entwicklungszeit während der Implementierung erheblich verringern können.

Crossworlds 3.1 erweitert und verbessert die Crossworlds-Konnektivitätslösungen, um eine beispiellose Implementierungsgeschwindigkeit und minimale Wartungskosten zu erzielen. Wichtige Merkmale der Version 3.1 ist der neue Crossworlds Java Messaging System (JMS)-Connector sowie die marktführenden Eigenschaften und Funktionen der kompletten Connector-Suite, einschließlich Zusätze für die Crossworlds-Connectoren für Siebel 2000, Vantive, MetaSolv, Clarify, JText, JDBC und MQSeries.

Crossworlds Software, Inc:

Crossworlds ist ein Anbieter von Integrationsplattformen für das e-Business. Damit ist sowohl die Integration interner Abläufe als auch deren Erweiterung über Internet möglich. Die Produkte von Crossworlds ermöglichen Global-2000- und Startup-Unternehmen, durch einheitliche End-to-End-Geschäftsprozesse die Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten effizienter zu gestalten. Die Crossworlds-Plattform erhöht die Wettbewerbsfähigkeit und senkt die Kosten für Informationstechnologie durch geringere langfristige Wartungskosten und schnellere Integration der Geschäftsapplikationen als auf traditionelle Weise. Zu den Kunden gehören bedeutende Unternehmen und Konzerne wie Applied Materials, Delphi Automotive, Dow Chemical, Dupont, Ingersoll-Rand, Nortel Networks, Norwich Union, Roche Group, Sony, Siemens AG, U S West und Whirlpool Corporation. Crossworlds (Nasdaq: CWLD) hat seinen Firmensitz in Burlingame, Kalifornien. Weitere Informationen finden sich unter www.Crossworlds.com.

ots Originaltext: Crossworlds Software, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Pressekontakt:
Stefanie Schlemm
AxiCom GmbH
+49 89 800 908 13
Stefanie.Schlemm@axicom.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS