ots Ad hoc-Service: SER Systeme AG <DE0007241903> Konzernbericht zum 30. September 2000

Neustadt/Wied (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Konzernbericht zum 30. September 2000 /

Konzerndaten im Überblick
In Tausend EUR

Für 9 Monate endend am / 30.09.2000 30.09.1999

Umsatzerlöse - 135.444,2 84.867,4 Personalaufwand - 67.126,7 39.281,3 Entwicklungsaufwendungen 23.008,1 14.316,2
EBIT ohne außerordentliches
Ergebnis 13.264,7 12.729,3 Konzernperiodenergebnis 8.101,7 6.931,1

Ergebnis je Aktie (EUR)* 0,53 0,46
Mitarbeiter am Quartalsen 1.264 1.068

Bilanzsumme 281.691,2 224.352,7
Eigenkapital - 174.933,3 166.311,8
in % von der Bilanzsumme 62,1 74,1

*berechnet auf 15,15 bzw. 15,00 Millionen Aktien

9 Monate 2000: Umsatzwachstum von knapp 60% - Umsatzziel für 2000 rund 185 Mio. EUR

SER Systems AG verzeichnete im Kernbereich Knowledge, Dokumenten und Prozess Management während der ersten 9 Monate 2000 ein kräftiges Umsatzwachstum. Die EBIT-Marge stieg auf 9,8% nach noch 7,5% zum Halbjahr, allerdings teilweise begünstigt durch Währungseffekte.

Das interne Wachstum fiel mit 25% sehr stark aus. Alle amerikanischen Töchter zeigten weiterhin kräftiges Wachstum, so dass ihr Anteil am Gesamtumsatz mittlerweile 50% beträgt. Die integrierte Produktfamilie für Knowledge Management Software, SERware, deren Vertriebsfreigabe Anfang September erfolgte, verzeichnete eine sehr positive Marktaufnahme und noch im dritten Quartal hohe Auftragseingänge. In Frankreich wie auch in Teilen des Geschäftsfeldes Business Solutions wurden die Zielvorgaben hingegen nicht erreicht.

Dieser Einfluss sowie die nicht ganz so zügig wie erwartete Realisation einiger Projekte wird zu einem schwächeren 4. Quartal als geplant führen. Für das Jahr 2000 rechnen wir mit konsolidierten Umsätzen von 185 Mio. EUR bei einem EBIT von 20 Mio. EUR sowie einem Gewinn je Aktie von 0,81 EUR.

Für das Jahr 2001 prognostizieren wir auf Grund der hohen Auftragseingänge insbesondere für SERware ein Umsatzvolumen von ca. 240 Mio. EUR, plus 30% gegenüber 2000. Unter Berücksichtigung der zum Beginn des Jahres 2001 vorgesehenen Dekonsolidierung beträgt das Wachstum ca. 35%. Der prozentuale Anteil der Lizenzerlöse wird im kommenden Geschäftsjahr besonders durch die Ausweitung des indirekten Vertriebs deutlich zunehmen. Die EBIT Marge wird deshalb für 2001 bei 14% erwartet. Daraus folgt ein EBIT von etwa 34 Mio. EUR bzw. eine Zunahme des EBIT von 70% im Vergleich zum laufenden Geschäftsjahr.

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an

Nico Lemmens; Chief Financial Officer
SER Systems AG
Tel. +49 (0) 26 83-9 84-3 61;
Fax +49 (0) 26 83-9 84-2 22;
eMail: ir@ser.de

Manfred Zerwas; Marketing Manager
SER Systems AG
Tel. +49 (0) 26 83-9 84-3 61;
Fax +49 (0) 26 83-9 84-2 22;
eMail: ir@ser.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI