ots Ad hoc-Service: Wuensche AG <DE0007798100> Deutlich verbessertes Konzernergebnis per 30. September Umsatz auf Vorjahresniveau

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Deutlich verbessertes
Konzernergebnis per 30. September Umsatz auf Vorjahresniveau / Ausgeglichenes Ergebnis zum Jahresende erwartet /

Die Wünsche AG erzielte zum 30. September 2000 einen Umsatz von 381,1 Mio. DM. Er lag damit gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vor-jahres auf nahezu unverändertem Niveau (382,1 Mio. DM). Das Konzerner- gebnis konnte deutlich verbessert werden: es beträgt 200.000,- DM, während zum Stichtag 30.9.1999 noch ein Verlust von 21,2 Mio. DM ausge- wiesen worden war.

Der Vorstand der Wünsche AG erwartet bis zum Jahresende einen um rund 2 % höheren Konzemumsatz. Ursache dafür seien Umsatzverschiebungen vom 3. in das 4. Quartal. Gleichzeitig werde ein ausgeglichenes Konzernergebnis er- wartet, was gegenüber dem Vorjahr (-33,7 Mio. DM) ebenfalls eine deutliche Verbesserung darstelle.

Das operative Ergebnis der zum Konzern gehörenden Gesellschaften ist nach Angaben des Vorstandes zum einen durch notwendige höhere Marketingin- vestitionen für die Töchter JOOP! und Cinque belastet worden, zum anderen durch den schwachen Euro, der bei den Konzernunternehmen Miles und Jansen eine Verteuerung des Wareneinkaufes nach sich gezogen habe. Beides werde auch im 4. Quartal fortwirken. Doch gebe es in diesem und im kommenden Jahr auch positive Ergebnisauswirkungen aus Sonderfaktoren. Die Risiken aus den Ansprüchen von Altaktionären der Bau-Verein zu Hamburg AG seien durch ent- sprechende Rückstellungen abgedeckt.

Für die derzeit nachteilige Entwicklung des Aktienkurses der Wünsche AG sieht der Vorstand in Anbetracht der deutlichen Ergebnisverbesserungen und der in die Zukunft gerichteten Investitionen keine Grundlage.

Entwicklung der Tochtergesellschaften

Die Joop! GmbH erzielte deutliche Umsatzsteigerungen im Bereich Fragrance. Sie wurden vor allem durch den anhaltenden Erfolg des Damenduftes "rococo" getragen. In den für Kosmetikartikel besonders umsatzstarken Monaten Oktober bis Dezember erwartet JOOP! weitere Umsatzzuwächse. Der Fashionbereich ver- zeichnete bei Herrenkonfektion und Herrenartikeln ein Umsatzplus von rund 5 %; dagegen haben sich die Bereiche Damenbekleidung und Jeans im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig entwickelt.

Zur Umsetzung des Wachstumskonzeptes für die Marke JOOP! wurden deutliche Investitionserhöhungen im Bereich Marketing und in die Vertriebsorganisationen der Märkte Großbritannien und USA beschlossen. Der große Erfolg der Fashion- Show in New York im September und erste vielversprechende Neukundenkontakte in den Auslandsmärkten zeigen, dass diese Strategie Erfolg haben wird. Im Rahmen der Kooperation mit der Heine-Gruppe wurden in Düsseldorf und Amsterdam zwei weitere JOOP! Stores eröffnet. Auch die personellen Neubesetzungen innerhalb der Joop! GmbH wurden erfolgreich abgeschlossen.

Für Cinque ist das dritte Quartal traditionell das jeweils umsatz-und er- tragsstärkste im Jahr. Durch verzögerte Auslieferungen ergaben sich allerdings Umsatzverschiebungen. Sie haben im Vergleich zum 3. Quartal 1999 zu einer Verminderung der Umsatzerlöse um l ,5% geführt. Entwickelt sich das Lager- geschäft wie erwartet gut, wird der Umsatz zum Jahresende über dem des Vor- jahres liegen. Auch das Ergebnis wird zum Jahresende positiv sein, wenngleich durch die genannten deutlich erhöhten Marketinginvestitionen belastet.

Die mit hohem Mediaaufwand eingeführte neue Werbekampagne ist auf positive Resonanz im Markt gestoßen. Neben neuen Shop-in-Store-Flächen bei wichtigen Handelspartnern wurde in Köln der erste Cinque-Store für Damenbekleidung er- öffnet. Cinque ist damit im Einzelhandel mit jetzt 20 Flächen vertreten.

Der Umsatz der Miles Handelsgesellschaft International stieg in den ersten neun Monaten dieses Jahres leicht über das Vorjahresniveau. Bis zum Jahresende wird ein Zuwachs von 3-4% erwartet. Eine Retoure, die noch das Ergebnis des ersten Halbjahres belastete, konnte zwischenzeitlich erfolgreich wiederver- marktet werden. Deutlich spürbar sind aber die Auswirkungen des schwächeren Euro auf das Unternehmensergebnis; verursacht durch den verteuerten Import von Waren außerhalb der EU.

Das 3. Quartal 2000 war für die Miles-Gruppe von der strategischen Neuaus- richtung ihrer Tochterfirma Jac Tissot Fashion GmbH geprägt. Die Umstellung von Jac Tissot auf Key-Account-Geschäft, d.h. die Lieferung modischer Artikel mit kurzen Vorläufen und bei effizienten Mengen, verlief erfolgreich. Auch der Sportbereich konnte weiter dynamisch ausgebaut werden. Um das US-Groß- kundengeschäft besser zu erschließen, wurde in den USA ein eigenes Vertriebs- büro eröffnet.

Die Jansen GmbH hat in den zurückliegenden neun Monaten ihre Sortiments-und Organisations-Neustrukturierung weiter vorangetrieben. Durch effizientes Kostenmanagement verbesserte sich auch das Unternehmensergebnis im Vergleich zum Vorjahr. Die zur Sicherung der Margen notwendig gewordene kurzfristige Verlagerung von Aufträgen in dollarunabhängige Lieferländer hatte allerdings geringe Umsatzrückgänge zur Folge. Sehr erfolgversprechend entwickeln sich die Umsätze mit funktionaler Wäsche und neuen Nachtwäsche-Sortimenten. Insgesamt kann damit zum Jahresende mit einer deutlichen Verbesserung des Ergebnisses im Vergleich zum Vorjahr gerechnet werden.

Weitere Informationen: Wünsche Aktiengesellschaft Abteilung Konzern-Kommunikation

Telefon: (040) 419178-0 Fax:(040) 419178-43 E-Mail: pr@wuensche.de

Hamburg, 14. November 2000

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI