Waldviertler Tourismus mit Destination Management erfolgreich

Gabmann: Qualität ist der Motor

St.Pölten (NLK) - Der Waldviertler Tourismus ist auf Erfolgskurs:
Das kürzlich gegründete Destinations-Management, das voll auf die Bedürfnisse der Gäste spezialisiert ist, konzentriert sich auf die Stärken der Region und entwickelt entsprechende Angebote:
"Niederösterreich ist das klassische Ausflugsland. Mit Schwerpunkten wie den Golf-, Reit- und Gesundheitstourismus können Wertschöpfungseffekte für das Waldviertel erzielt werden", betonte Landesrat Ernest Gabmann heute in Gmünd. Vor allem die Qualität sei der Motor des wirtschaftlichen Erfolges. Mit Hilfe des Destinations-Managements werde es gelingen, die Tourismuskompetenzen des Waldviertels noch mehr auszubauen.

Das Destinations-Management arbeitet auch mit dem "Waldviertel Incoming" zusammen, das das Waldviertel mit maßgeschneiderten Angeboten wie Busreisen oder Seminartourismus bekannt macht. Hauptmärkte sind die Schweiz und Deutschland.

Das Waldviertel verzeichnete heuer bis Ende August ein Nächtigungsplus von 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt gab es von Jänner bis August 710.000 Nächtigungen. Im Waldviertel gibt es rund 10.000 Gästebetten. Schwerpunkte der nächsten Monate des Waldviertler Tourismus sind kulinarische Initiativen (Mohn, Erdäpfel) sowie die Bewerbung der Radwege. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02822/54109, Waldviertel Tourismus.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK