OSZE-Vorsitzende Ferrero-Waldner begrüßt friedlichen Ablauf der Wahlen in Bosnien und Herzegowina

Wien (OTS) - Vorbehaltlich der Bekanngabe der offiziellen Wahlresultate, begrüßte OSZE-Vorsitzende, Bundesministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner, die friedliche und ordnungsgemäße Durchführung der allgemeinen Wahlen in Bosnien und Herzegowina am 11. November. "Diese Wahlen stellen einen wichtigen Beitrag zur Durchsetzung der Bestimmungen des Abkommens von Dayton", teilte Ferrero-Waldner mit. "Die zahlreiche Teilnahme an den Wahlen ist zweifelsohne ein Hinweis für das gestärkte Interesse der Bürger und Bürgerinnen Bosnien und Herzegowinas, die Zukunft ihres Landes mitzugestalten."

OSZE Vorsitzende Ferrero-Waldner appellierte an die bosnischen Politiker, die Wahlresultate ehestmöglich zu implementieren und einen ordnungsgemäßen Machttransfer sicherzustellen. "Die Annahme eines Wahlgesetzes gemäß europäischen Standards sollte eine der wichtigsten Prioritäten der neu gewählten politischen Kräfte sein."

OSZE-Vorsitzende Ferrero-Waldner begrüßte, daß mehr als 40.000 bosnische Bürger bei der Organisation der Wahlen mitgewirkt haben. "Die Teilnahme einer großen Anzahl an lokalen Wahlbeobachtern und NGO's stellt einen wichtigen Schritt in der Umsetzung des "local ownership"-Konzeptes dar", so Ferrero-Waldner.

Die OSZE-Vorsitzende betonte, daß die OSZE weiterhin die gemäßigten Kräfte in ihren Bemühungen im Rahmen des Aufbaus einer Zivilgesellschaft, wirtschaftlicher Reformen, der Durchsetzung der Rechtsstaatlichkeit und der Stärkung der gemeinsamen Institutionen unterstützen wird. "In diesem Zusammenhang möchte ich insbesondere auf die Notwendigkeit von Maßnahmen im Bereich der Rückkehr von Flüchtlingen und Vertriebenen hinweisen," so Ferrero-Waldner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für
auswärtige Angelegenheiten
Dr. Günther
Tel: (01)53115-3379

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/OTS