ots Ad hoc-Service: ConSors Discount-Broker <DE0005427009> Consors widersteht dem Abwaertstrend: Kraeftige Zuwaechse bei Kunden, Transaktionen und Ergebnis

Nürnberg (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Consors widersteht dem
Abwärtstrend: Kräftige Zuwächse bei Kunden, Transaktionen und Ergebnis

Auch im 3. Quartal 2000 setzt die Consors Discount-Broker AG ihren erfolgreichen Geschäftsverlauf fort. Konzernweit wurde die Zahl der Neukunden im 3. Quartal um 11% auf 499.432 gesteigert. Das entspricht einem Wachstum von 215% zum Vorjahr. Dadurch wird deutlich, dass für die Consors Gruppe die Börsenkonjunktur zunehmend an Bedeutung verliert.

Die Orderaktivitäten der Kunden konnten weiterhin auf hohem Niveau gehalten werden. So erreichte die Zahl der Transaktionen konzernweit mit rund 3,0 Millionen nahezu das Niveau des Vorquartals. Insgesamt wurden in den ersten 9 Monaten 9,3 Mio. Transaktionen ausgeführt gegenüber 3,4 Mio. Im Vergleichszeitraum 1999. Das entspricht einer Steigerung von 176%. Das verwaltete Kunden- vermögen (Depot- und Einlagevolumen) hat sich auf 11.239 Mio. Euro erhöht und lag damit um mehr als 100% über dem 30.9.1999 und 50% über dem Jahresende 1999. Das Einlagevolumen (inkl. Fremdverwaltung) belief sich dabei im gleichen Zeitraum konzernweit auf 1.619 Mio. Euro, während das Depotvolumen (ohne Fondsvolumen) 8.566 Mio. Euro betrug.

Außerordentlich erfolgreich hat sich der Consors FondsMarkt entwickelt. Das Fondsvolumen inkl. Sparpläne betrug zum 30. September 1.054 Mio. Euro und stieg damit gegenüber dem Vorjahr um 461 %.

Infolge der weiterhin positiven Entwicklung bei Kundenwachstum und Orderaktivität konnten die gesamten operativen Erträge im Konzern mit 263,8 Mio. Euro (AG: 229,2 Mio. Euro) in den ersten 9 Monaten die Ergebnisse der Vorjahresperiode (100,2 Mio. Euro) und des gesamten Geschäftsjahres 1999 (154,1 Mio. Euro) deutlich übertreffen. Die Provisionserträge beliefen sich konzernweit auf 226,2 Mio. Euro (AG:
194,5 Mio. Euro) und verdrei- fachten sich damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum, während der Netto- Zinsertrag mit 36,3 Mio. Euro im Konzern um mehr als das Doppelte über dem Vorjahr lag. Die operativen Aufwendungen im Konzern betrugen in den ersten 9 Monaten 184,8 Mio. Euro nach 61,7 Mio. Euro im Vorjahr. Die Marketingaufwendungen am Ende des Berichtszeitraums betrugen 47,8 Mio. Euro konzernweit gegenüber 11,3 Mio. Euro im Vorjahr, während die Personalaufwendungen 36,7 Mio. Euro im Konzern erreichten.

Das Konzernergebnis vor Marketing und Steuern entwickelte sich weiter erfreulich auf 70,9 Mio. Euro zum Ende des 3. Quartals und lag damit um mehr als das Doppelte über dem Vorjahresniveau. Der Konzerngewinn erreichte trotz erhöhter Aufwendungen für den Aufbau der europäischen Gruppe 11,7 Mio. Euro (Jahresüberschuss AG: 20,6 Mio. Euro). Mit 0,26 Euro liegt das Ergebnis je Aktie auf dem ausschliesslich aus dem Geschäft in Deutschland resultierenden Vorjahresniveau.

Sehr erfreulich hat sich in den ersten 9 Monaten des laufenden Jahres das Geschäft der erstmals einbezogenen Berliner Effektengesellschaft AG (BEG) entwickelt. Das Ergebnis der BEG wurde allerdings nicht voll in den Konzernabschluss einbezogen, sondern zunächst auf Basis des zum 30.09.2000 erreichten Beteiligungs-verhältnisses von 28,5% at equity konsolidiert. Inzwischen wurde die angestrebte Beteiligungsquote von 53% erreicht, so dass im 4. Quartal eine Vollkonsolidierung vorgenommen werden kann. Bei Vollkonsolidierung zum 30.09.2000 hätte das Konzernergebnis 12,6 Mio. Euro oder 0,28 Euro je Aktie betragen.

Die Konzernbilanzsumme erhöhte sich zum Ende des 3. Quartals 2000 im Vergleich zum Vorjahreswert von 1.255,2 Mio. Euro um 67% auf 2.093,5 Mio. Euro.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI