Presseinformation zur Bodypainting-Performance im Rahmen der MAK NITE - Japan-Body-Art - 14. Novenber 2000, ab 19.00 Uhr

Wien (OTS) - Die MAK NITE zum Thema "Japan-Body-Art" am Dienstag, den 14. November, beginnt um 19.00 Uhr mit einer Führung durch die Ausstellung "Hanten & Happi - Japanische Feuerwehr- und Kaufmannsjacken". Als Überleitung zum Hauptthema des Abends "Tätowierkunst & Bodypainting" dienen die Motive auf den Feuerwehrjacken.

Ein Großteil der Tätowiervorlagen stammt aus dem Bereich des Ukiyo-e (den japanischen Farbholzschnitten), die vor allem nach den Weltausstellungen gegen Ende des 19. Jahrhunderts weltberühmt wurden und der europäischen Kunst entscheidende Entwicklungsimpulse gaben. Mit einer kurzen Einführung in die japanische Tätowierkunst und erklärenden Worten zu japanischen Motiven wie Schlangen, Drachen, Karpfen, Tiger und Suikoden (Krieger) beginnt um 20.00 Uhr die Live-Show: Bodypainting nach japanischen Motiven.

Währenddessen ist eine in 30-Minuten Abständen beginnende Video-dokumentation auf einer Großbildleinwand zu sehen. Auf Stellwänden werden weitere Motive sowie verwendete Gerätschaften und Materialien erklärt.

MAK NITE "Japan-Body-Art"
Termin 14. November 2000
Uhrzeit 19.00 Uhr, MAK-Schausammlung Ostasien

Führung durch die Ausstellung "Hanten & Happi" 20.00 Uhr, MAK-Säulenhalle

Bodypainting-Performance von Sabine Fuhrman
Japanische Tätowierkunst mt Gernot Artner und Andreas Fels

Ort MAK, Stubenring 5, A-1010 Wien
Eintritt ATS 45,- / ermäßige ATS 30,-
Info Gabriele Fabiankowitsch, Tel. +43-1-711 36-298

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Museum für angewandte Kunst
Dorothea Apovnik
Tel. (+43-1) 711 36-233,
Fax: (+43-1) 711 36-227
E-Mail: presse@MAK.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK/OTS