FORMAT: Burschenschafter nach blutiger Mensur von Innsbrucker Polizei wegen schwerer Körperverletzung angezeigt

Staatsanwaltschaft entscheidet nächste Woche über Vorerhebungen

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT ins einer jüngsten Ausgabe berichtet, hat die Innsbrucker Polizei vergangenen Donnerstag Anzeige gegen ein Mitglied einer Grazer Burschenschaft wegen schwerer Körperverletzung erstattet.

Vergangenes Wochendende war ein "schlagender" Student bei einer Mensur in der Landsmannschaft Tyrol schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei erlitt der 26-jährige im Zuge eines Säbelkampfes eine offene Schädelfraktur. Das Opfer, Mitglied der "schlagenden" Studentenverbindung Suevia, wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert und liegt seither in der Neurochirurgischen Station. Die Staatsanwaltschaft entscheidet in den nächsten Tagen über die Einleitung von Vorerhebungen. Zum ersten Mal in der Zweiten Republik könnte dabei die Praxis der Mensuren gerichtlich untersucht werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Format
Klaus Zellhofer
Tel.Nr. 0676 416 07 13

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS