FORMAT: Muzicant: zu Arisierungen: 120 Milliarden Schilling offene Forderungen

Wien (OTS) - Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde in Wien, Ariel Muzicant, erhebt in der neuen Ausgabe des Nachrtichtenmagazins FORMAT harte Vorwürfe gegen die österreichische Bundesregierung und legt neue Forderungen vor. Demnach hätten österreichische Arisierungsopfer heute noch Ansprüche von 120 Milliarden Schilling, inklusive Zinsen und Fruchtgenußrechte. Davon würden sieben Milliarden auf Ansprüche der Kultusgemeinde selbst entfallen.

Muzicant stützt sich dabei auf Berechnungen und Nachforschungen, die ein Tam aus zwei Historikern und zwei Juristen im Auftrag der Kultusgemeinde in den vergangenen Monaten angestellt haben. Diese Summen sollen bei den am Montag beginnenden Verhandlungen in Washington über die Entschädigung von Arisierungsopfern vorgelegt werden.

Muzicant selbst und sein Anwalt Gabriel Lansky haben ihre Teilnahme an den Gesprächen in Washington kurzfristig abgesagt. Seit der Äußerung von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, Österreich sei das erste Opfer der Nazis gewesen, hat Muzicant "keine Lust mehr, in den Verhandlungen als Vermittler tätig zu sein. ich fühle mich von der Regierung verschaukelt. Ich bin böse und frustriert."

Ursprünglich habe Muzicant 'von den Zahlenspielereien wegkommen' wollen. "ich habe mich um eine Lösung bemüht, die auch in Österreich akzeptiert werden kann." Allerdings sei die Regierung "immer in die Defensive gegangen. Man hat uns das Gefühl gegeben, als müßten wir jede einzelne Arisierung nachweisen." Jetzt will Muzicant die Interessen dert Kultusgemeinde nur mehr von den Anwälten wahrnehmen lassen. DFen juristischen Part habe die Kanzlei Lansky übernommen, der "politische" Teil werde vom Wiener Anwalt Ewald Weninger wahrgenommen. Muzicant: "Ich habe den Anwälten Order gegeben, hart zu agieren. Wir wurden lange genug gedemütigt. Jetzt werden wir enger mit den Kläger Anwälten in den USA zusammenarbeiten und ebenfalls konkrete Zahlen auf den Tisch legen." Er gehe nunmehr von offenen Forderungen in Höhe von 120 Milliarden Schilling aus, so Muzicant gegenüber FORMAT.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Chefredaktion
Dr. Herbert Langsner
Tel.: 0664/182 74 91

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS