"STADT KITZBÜHEL" HEBT MIT TYROLEAN AIRWAYS AB - BILD (web)

Innsbruck (OTS) - Tyrolean Airways übertrugen am Freitag, dem 11. November 2000, im Rahmen einer feierlichen Segnung am Flughafen Innsbruck den Namen "Stadt Kitzbühel" auf eine hochmoderne 50-sitzige Dash-8/300 Quiet mit der Registrierung OE-LTH.

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste der "Gamsstadt" - aus Politik, Wirtschaft und Sport - unterstrich Tyrolean Vorstandsdirektor Fritz A. Feitl die enge Verbundenheit von Tyrolean Airways mit den leistungsfähigen, heimischen Tourismusregionen und die hohe Bedeutung, die die Förderung des Incoming-Tourismus in der Geschäftspolitik bei Tyrolean Airways einnimmt. Herr Dr. Horst Wendling, Bürgermeister der Stadtgemeinde Kitzbühel, wies in seinen Grußworten auf die Wichtigkeit einer konkurrenzfähigen Verkehrsinfrastruktur für die Entwicklung von regionaler Wirtschaft und internationalem Tourismus hin und hob in diesem Zusammenhang die Leistung von Tyrolean Airways für die gesamte Region und insbesondere für die Stadt Kitzbühel, hervor.

Den Segen für das Flugzeug erbaten Geistlichkeiten beider Konfessionen, der Kitzbühler Stadtpfarrer Herr Mag. Michael Struzynski und die Pfarrerin Frau Mag. Ulla Reingruber-Mehl. Als Patin bei der Namensgebung fungierte Frau Regina Grünwald, Gattin des Stadtamtsleiters.

Die "Stadt Kitzbühel" ist bereits seit 1991 ein wichtiges Mitglied der Tyrolean-Flotte. Am 19. September 1991 wurde eine 37-sitzige Dash-8/100 gesegnet, und hat in den mehr als neun Dienstjahren 18.987 Flüge bei 21.583 Flugstunden absolviert und knapp 400.000 Passagiere sicher zum Ziel gebracht.

Als Ausdruck der besonderen Verbundenheit zwischen Tyrolean Airways und der Stadt Kitzbühel wurde nunmehr der Name "Stadt Kitzbühel" von einer 37-sitzigen Dash-8/100 auf eine hochmoderne 50-sitzige Dash-8/300 übertragen.

Im Zuge des kontinuierlichen Flottenentwicklungsprogrammes werden bei Tyrolean Airways bis zum Jahr 2001 sukzessive alle Dash-8/100 Modelle aus der Flotte ausscheiden und durch größere noch leistungs-und umweltfreundlichere Modelle der Serie Dash-8/400 mit größerer Sitzplatzkapazität ersetzt.

Insgesamt werden Tyrolean Airways im heurigen Jahr fünf Flugzeuge ausscheiden und sieben Flugzeuge in ihre Flotte aufnehmen. Bis Ende des Jahres wird sich der Flugzeugpark von Tyrolean Airways aus zehn Canadair Regional Jets, sechs Fokker 70 Jets, noch zwei Dash-8/100, vier Q 400 Dash-8 und 12 Dash-8/300 (davon zehn "Quiet"-Modelle) zusammensetzen.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service) Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tyrolean Airways Pressestelle
Gerda Gratz; Assistant Public Relations
Tel.: ++43/ 512/ 22 22 - 12 21
Fax: ++43/ 512/ 22 22 - 90 05
Email: communications@tyrolean.at
Internet: http://www.tyrolean.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS