Zusatzinvestitionen beim RIZ NÖ West in Waidhofen an der Ybbs

Landesregierung genehmigt 1,457 Mio. Schilling Regionalförderung

St.Pölten (NLK) - Am 28. April dieses Jahres wurde das RIZ NÖ West in Waidhofen an der Ybbs seiner Bestimmung übergeben, nachdem die Errichtung mit einem Investitionsvolumen von 28,284 Millionen Schilling per Beschluss der NÖ Landesregierung aus dem September 1999 mit 14,142 Millionen Schilling aus Regionalfördermitteln unterstützt worden war.

Bei ihrer dieswöchigen Sitzung hat die NÖ Landesregierung nunmehr nochmals 1,457 Millionen Schilling Zuschuss aus dem Regionalförderungsbudget für Zusatzinvestitionen genehmigt. Insgesamt sind die auf den Umstand der Sanierung eines Altgebäudes mit entsprechenden nicht vorhersehbaren Risken zurückzuführenden, im Zuge der Bauarbeiten aufgetretenen Mehrkosten mit 2,9 Millionen Schilling veranschlagt.

Bei den zusätzlichen Maßnahmen handelte es sich konkret um umfangreiche Unterfangungen im Bereich des gewölbten Kellers, um Mehraufwendungen bei den Steinmauerdurchbrüchen, um Auswechslung bzw. Verstärkung der Tramdecke und die Wiederherstellung eines eingestürzten Kellerteils. Auf Grund der Mauerbeschaffenheit musste Sanierputz mit entsprechenden Trocknungs- und Entfeuchtungsmaßnahmen bzw. beim Außenverputz ein aufwendigeres Wärmedämmungssystem und damit zusammenhängend Schnellzement-Estrich verwendet werden. Das geänderte Wärmedämmungssystem führte schließlich auch zu Mehrkosten beim Fenstereinbau.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK