Karl-Skraup-Preisträger 1999/2000

Wien (OTS) - Der Karl-Skraup-Preis des Volkstheaters Wien wird zum 33. Mal von der BAWAG in der Gesamthöhe von öS 115.000,-- gestiftet. In der heutigen Jury-Sitzung (besetzt mit führenden Theaterrezensenten der österreichischen Medienszene) wurden folgende Preisträger für ihre Leistungen in der Spielzeit 1999/2000 bestimmt:

Für hervorragende schauspielerische Leistung:
Elisabeth Rath
(für die Rolle der Frau in "Das Blut" von Sergi Belbel)

Für hervorragende Regieleistung:
Anselm Weber
(für die Inszenierung von "Das Blut" von Sergi Belbel)

Für hervorragende schauspielerische Leistung (Nachwuchs)
Anna Franziska Srna
(für die Rolle der Geliebten in "Das Blut" von Sergi Belbel und für ihre Leistung in "er nicht als er" von Elfriede Jelinek)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Volkstheater Wien
Presseabteilung Sabine Haberl
Tel.: 01/523 35 01-277, Fax: -333
e-mail: presse@volkstheater.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS