Rotes Kreuz schickt Sanitätsmaterial in den Libanon

Wien (OTS) - Aufgrund der aktuellen Situation und einem Hilfsansuchen des Libanesischen Roten Kreuzes schickt das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) Sanitätshilfematerial im Wert von ca. 1 Million ATS in den Nahen Osten.
"Die Hilfsgüter bestehen aus diversen Verbandstoffen, Medikamenten, Schaufeltragen, Absauge - und Beatmungseinheiten. Sie sind für den Gaza-Streifen zur Verstärkung des in dieser Zone eingesetzten Rettungsdienstes bestimmt", sagt Bernhard Jany, Sprecher des ÖRK. Die Materialien werden in Beirut vom Libanesischen Roten Kreuz übernommen und direkt in das Krisengebiet gebracht, da tagtäglich die verbrauchten Sanitätsmaterialien in den Fahrzeugen ergänzt werden müssen.
"Mit den österreichischen Hilfsgütern können 10 Fahrzeuge komplett ausgestattet werden - dies entspricht dem Fuhrpark der Dienststelle von Wien-Schwechat", so Jany.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
Tel.: (01) 58 900/151
www.redcross.or.at

ÖRK-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK