Pressestimmen/Vorausmeldung/Politik/Sonderparteitag

Klagenfurt (OTS) - "Neue Kärntner Tageszeitung" Kommentar: Eine Partei in der Krise=

Utl.: Ausgabe vom 7. Nov. 2000=

Bei den Freiheitlichen brennt der Hut. Sonst wäre
es nicht zu verstehen, warum die Kärntner FPÖ am Mittwoch kommender Woche in Villach einen Sonderparteitag abhält. "Wir wollen damit ein Zeichen setzen, dass wir uns nicht kleinkriegen lassen", begründete Haiders Statthalter Feunschlag die Einberufung. Der Bärentaler muss tatsächlich stark verunsichert und politisch angeschlagen sein, um mit diesem Parteitag ein "Signal" an die anderen Bundesländer und an den Koalitionspartner zu setzen.
Verständlich, denn die Spitzelaffäre macht den Blauen mehr zu schaffen, als ihnen lieb ist. Mag sein, dass der eine oder andere Nicht-FPÖ-Beamte aus Neugierde den Polizeicomputer anzapfte, doch bei der Haider-Partei scheint die Bespitzelung System zu sein. Beinahe alltäglich ist offenbar auch der Ministerwechsel. Michael Schmid ist der Dritte aus der blauen Riege, der das Handtuch warf. Ein Grund ist der unmenschliche Umgang in der steirischen FPÖ. "Das hat mir die Batterie ausgeleert", machte Schmid aus seiner Enttäuschung kein Geheimnis. Eine weitere Ursache für die Einberufung des Krisenparteitages dürfte schließlich das Gerücht über einen fliegenden Koalitionswechsel sein. Es ist bekannt, dass die meisten ÖVP-Granden in den Bundesländern mit der jetzigen Partnerschaft keine Freude haben, weil sie der FPÖ die Regierungsfähigkeit absprechen. Egal, Jörg Haider wird in Villach sicher für einen Paukenschlag sorgen und die Medien bis 15. November auf Trab halten. Die Überraschung kann von der Heimkehr in die Oppositionsrolle bis zur Rückkehr an die Parteispitze reichen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
E-Mail: ktzredaktion@apanet.at

Kärntner Tageszeitung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI/KTI