Ferrero-Waldner trifft am Mittwoch US-Außenministerin Albright in Washington

Themen: OSZE- Vorsitz, Balkanpolitik und Wirtschaftsbeziehungen

Wien (OTS) - "Die Vereinigten Staaten stehen für Fairness.
Fairness und Pragmatismus haben auch die Haltung der USA gegenüber der neuen österreichischen Regierung gekennzeichnet," sagte heute Außenministerin Benita Ferrero-Waldner im Vorfeld ihres morgen beginnenden offiziellen Besuchs in Washington. Ferrero-Waldner wird am Mittwoch, dem Tag nach den US-Wahlen, mit ihrer Amtskollegin Madeleine Albright zu Gesprächen zusammentreffen.

Es handelt sich um den ersten bilateralen Besuch eines österreichischen Außenministers in den USA seit 1992. Schwerpunkte der Gespräche werden der österreichische OSZE- Vorsitz und die Balkanpolitik, Möglichkeiten zur Intensivierung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen sowie andere Fragen von beiderseitigem Interesse sein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten
LR Dr. Alexander BENEDICT
Tel.: 01-53115 DW 3346

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/OTS