eBioinformatics, Inc., ins EMBnet gewählt

Sunnyvale, Kalifornien (ots-PRNewswire) - eBioinformatics, Inc.,
ein Application Service Provider (ASP) für Anwendungen in den Biowissenschaften, wurde als erste kommerzielle Bioinformatik-Organisation zum Mitglied des EMBnet, dem European Molecular Biology-Netzwerk (http://www.embnet.org), gewählt. EMBnet ist eine paneuropäische und internationale Vereinigung von Service Providern, Forschern und Lehrkräften im Bereich der Bioinformatik. Durch die Zusammenführung der Ressourcen im EMBnet wird den annähernd 30.000 Nutzern des Netzwerkes im Bereich der Molekularbiologie ein verbesserter Zugriff auf Software, Daten, Dokumentationen, Weiterbildungsmöglichkeiten und Werkzeuge zur Zusammenarbeit zur Verfügung gestellt. Die Entscheidung von EMBnet, eBioinformatics, Inc., zum Mitglied zu wählen, fand allgemeine Zustimmung.

In einer internen Mitteilung an die Mitarbeiter von eBioinformatics gratulierte Tim Littlejohn, PhD, der Gründer und Chief Scientific Officer von eBioinformatics, seinen Kollegen zum Ergebnis der Abstimmung und wies darauf hin, dass er glaube, die EMBnet-Gemeinde schätze eBioinformatics vor allem als "... einen wertvollen Partner, der der Branche innovative Bioinformatik-Ressourcen und eine die Zusammenarbeit betonende Philosophie zu bieten hat".

Seitens EMBnet sprach Jack Leunissen, Chairman des Executive Boards: "Die Anstrengungen von eBioinformatics, einen universellen Zugriff auf die besten Bioinformatik-Ressourcen der Welt bereit zu stellen, ergänzen und fördern die Ziele von EMBnet auf vollkommene Weise. eBioinformatics kann auf Grund seiner akademischen Anfänge im Australian National Genomic Information Service (ANGIS), der auf über 10 Jahre Erfahrung bei der Bereitstellung von Bioinformatik-Dienstleistungen zurückblickt, auf beeindruckende Leistungen und beträchtliche Erfahrungen im Bereich der Bioinformatik verweisen. Das Wissen und die Technologie von eBioinformatics werden für die EMBnet-Gemeinde von hohem Wert sein und die Zusammenarbeit des Unternehmens mit anderen Mitgliedern von EMBnet hat bereits begonnen."

Mit seinem Eintritt ins EMBnet bietet eBioinformatics einen verbesserten Zugriff auf seinen Application Service BioNavigator an, der eine umfangreiche Auswahl an bioinformatischen Analyseverfahren, aktuellen DNA- und Proteindatenbanken und leistungsstarken Servern von Sun Microsystems umfasst. eBioinformatics wird auch im Rahmen mehrerer Forschungs- und Bildungsprojekte zur Bioinformatik mit anderen EMBnet-Mitgliedern mitwirken.

EBioinformatics, Inc., wurde im April 1998 mit dem Ziel gegründet, Biowissenschaftlern, die in staatlichen oder universitären pharmazeutischen, biotechnischen oder landwirtschaftlichen Laboratorien tätig sind, auf der Grundlage des Internet und je spezifischer Inanspruchnahmen den Zugriff auf den eCommerce in den Bereichen Bioinformatik und Biotechnik zur Verfügung zu stellen. Das Kapital für eBioinformatics wird von Rothschild Bioscience (Melbourne und London), 3iBioscience Investment Trust (London), Allen and Buckeridge (Sydney und San Francisco), Colonial First State Private Equity (Sydney) und CSL Limited (Melbourne) bereit gestellt. Der Sitz des Unternehmens ist in Sunnyvale, Kalifornien, die Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen befinden sich in Sydney, Australien. Weitere Informationen über eBioinformatics und eine kostenfreie Demonstration des BioNavigators finden Sie unter http://www.ebioinformatics.com.

ots Originaltext: eBioinformatics, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
James Nelson, PhD, eBioinformatics, Inc., 925-426-9966, oder
Fax: 603-994-1792

Websites:
http://www.embnet.org
http://www.ebioinformatics.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE