Morgen, 7. November, 20.35 Uhr, live in ORF 1: Das Spiel der Spiele

In Konferenzschaltung: Galatasaray - Sturm und Rangers - Monaco

Wien (OTS) - Für Sturm Graz ist es das Match des Jahres. Erstmals in der Klubgeschichte und als erste österreichische Mannschaft überhaupt könnte Sturm Graz den Aufstieg in die zweite Hauptrunde der UEFA-Champions-League schaffen. Notwendig dafür ist ein Sieg oder ein Unentschieden bei Galatasary Istanbul. Aber selbst mit einer Niederlage ist der Aufstieg möglich. Dann müsste allerdings das zweite Gruppenspiel zwischen den Glasgow Rangers und AS Monaco mit einem Unentschieden enden.

ORF SPORT trägt der Bedeutung des Spiels Rechnung. ORF 1 überträgt das Spiel Galatasaray Istanbul - Sturm Graz am Dienstag, dem 7. November 2000, um 20.35 Uhr live aus Istanbul. Kommentator ist Robert Seeger. Für Interviews in Istanbul sorgt Christian Nehiba. Präsentator im ORF-Studio in Wien ist Rainer Pariasek.

Parallel dazu überträgt ORF 1 in Konferenzschaltung live aus Glasgow das zweite Gruppenspiel zwischen den Glasgow Rangers und AS Monaco, das - wie erwähnt - für einen möglichen Aufstieg von Sturm Graz ebenfalls von Bedeutung sein kann.
ORF-TV-Sportchef Elmar Oberhauser: "Das ist Information total. Der Zuschauer, der in ORF 1 die Champions-League-Spiele verfolgt, ist zu 100 Prozent am Ball. Wir werden immer dorthin schalten, wo sich Entscheidendes tut."

Das Spiel in Glasgow kommentiert Boris Jirka. Die Analyse der beiden Spiele nimmt Herbert Prohaska vor. Dazu gibt es Reaktionen von VIPs und Fans aus Graz sowie Reaktionen aus einem türkischen Kaffeehaus in Wien. Auch der Trainer des Nationalteams, Otto Baric, wird in ORF 1 sein Statement zum Spiel abgeben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Christian Huber
(01) 87878 - DW 13947

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK