Erstmals an exponierten Stellen Glatteisgefahr

Örtlich auch Nebel mit Sichtweiten von 80 bis 150 Metern

St.Pölten (NLK) - Erstmals in diesem Herbst musste die Abteilung Straßendienst beim Amt der NÖ Landesregierung heute Morgen auf Bundes- und Landesstraßen im Raum Groß Gerungs im Waldviertel an exponierten Stellen wegen Glatteisgefahr streuen. Auf Autobahnen und Schnellstraßen im Raum St.Pölten gab es Nebel mit Sichtweiten von rund 150 Metern. Auf Bundes- und Landesstraßen betrug die Sicht stellenweise sogar nur 80 Meter. Teilweise herrschte böiger bis stürmischer Wind. Sonst gab es keine Behinderungen. Die Temperaturen lagen heute Morgen zwischen + 8 und 0 Grad.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK