Lembacher: 22,8% weniger Arbeitslose bei den über 50-Jährigen

Ältere Arbeitnehmer und Jugendliche profitieren von Pröll-Prokop-Joboffensive

St. Pölten (NÖI) - "Der Beschäftigungsaufschwung in Niederösterreich hält ungebrochen an. Ende September gab es um 4.525 Beschäftigte mehr als noch vor einem Jahr. Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei Arbeitssuchenden über 50 Jahre. In dieser besonders sensiblen Arbeitnehmergruppe ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr gleich um 22,8 % gesunken", so LAbg. Marianne Lembacher.****

Die positive Entwicklung im Arbeitsmarktbereich führt Lembacher auf eine gezielte und zielgruppenorientierte Beschäftigungspolitik im Rahmen der Pröll-Prokop-Jobinitiative zurück. "Von Jänner bis September haben 4.461 50- bis 55-Jährige einen neuen Job gefunden. Das ist ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 14,2 %. In der Gruppe der 55- bis 60-Jährigen waren es sogar um 15,5 % mehr vermittelte Arbeitnehmer als vor einem Jahr", betonte Lembacher.

"Neben den älteren Arbeitnehmern zählen vor allem Jugendliche zu den Gewinnern der VP NÖ-Beschäftigungsoffensive. Mit der europaweit niedrigsten Jugendarbeitslosigkeit ist Niederösterreich nicht nur Top-Ten, sondern Top-One bei der Jugendbeschäftigung. Wir werden den erfolgreichen Weg zur Top-Region mit voller Kraft fortsetzen und Niederösterreich als eine Insel der Menschlichkeit weiter ausbauen", so Lembacher.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI