Grüner Erfolg bei 2-er Linie

Chorherr: "Grünes Engagement hat sich bezahlt gemacht"

Wien (Grüne) - "Ein klarer Erfolg für die Grünen", freut sich Christoph CHORHERR, Klubobmann der Wiener Grünen, über die heute bekanntgegebene Entscheidung für einen Radweg auf der sogenannten Zweierlinie (Verbindung Mariahilfer Straße bis Alser Straße). "Es ist zwar nicht DIE optimale Lösung geworden, aber hätten die Grünen im Juni nicht laut aufgeschrieen und dann mit einem spektakulären Architektenprojekt für Öffentlichkeit gesorgt, dann gäbe es gar keinen Radweg", so CHORHERR.

Einen kleinen Wermutstropfen sehen die Grünen aus den betroffenen Bezirken aber mit der Detaillösung: "Ein Zweirichtungsradweg ist meist gefährlicher als zwei Einrichtungsradwege, da bei den Kreuzungen oft unübersichtliche Situationen entstehen, es ist leider bezeichnend, dass den Stadträten eine 3. durchgehende Autofahrspur wichtiger war", so Niki KNOPP, Klubobmann der Grünen im 8. Bezirk. "Jetzt müssen Svihalek und Görg aber wirklich Druck beim Bund machen, damit die Bundesgrundfrage beim Museumsquartier rasch gelöst wird", ergänzt Thomas BLIMLINGER, Grün-Klubobmann der Neubauer Grünen.

"Wir Grüne haben jedenfalls mit viel Engagement dafür gesorgt, dass ein wichtiger Baustein zur Umsetzung des Wiener Verkehrskonzeptes realisiert wird. Der Radweg wird weniger geübten RadlerInnen mehr Platz in der Stadt bieten", stellt Christoph CHORHERR fest. "Für die Profi-RadlerInnen wäre allerdings endlich die Abschaffung der Radwege-Benutzungspflicht sinnvoll. Die RadfahrerInnen wissen selber am besten Bescheid, ob sie sich den Straßenverkehr zumuten oder ob sie lieber am Radweg fahren wollen", erklärt CHORHERR. "Insgesamt muss der nicht motorisierte Verkehr in Wien noch einen weit größeren Stellenwert bekommen als bisher - die 2-er Linie ist dazu ein wichtiges Signal", schließt CHORHERR.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rudi Leo
Tel.: (01) 4000 - 81821
email: Rudi.leo@blackbox.net
http://wien.gruene.at

Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR