Aeroxchange, die führende globale Airline-Tauschbörse im E-Commerce, setzt ihren dynamischen Ausbau fort / Globaler Marktplatz eröffnet neues Büro und stellt Interims-CEO ein

Dallas (ots-PRNewswire) - Aeroxchange, der führende B2B-Markt
unter der Leitung mehrerer Fluglinien, setzt seine aggressive Ausbauphase mit der Eröffnung einer ständigen Konzernzentrale im texanischen Dallas und der Ernennung eines vorläufigen CEO weiter fort.

Edith Kelly-Green, Vice President für Strategic Sourcing & Supply bei FedEx, wurde zum Interims-CEO der Aeroxchange ernannt. Kelly-Green wird die Geschäftsführung von Aeroxchange übernehmen, bis ein permanenter CEO gefunden wird.

Aeroxchange ist eine globale Multi-Airline-Tauschbörse im E-Commerce-Bereich für die Luftfahrtindustrie. Mit Fluglinien aus dem asiatisch-pazifischen Raum, Nordamerika und Europa unter den Gründungsmitgliedern repräsentiert Aeroxchange Passagier- und Luftfrachtbeförderung rund um den Globus.

"Wir sind im Begriff, die umfassendsten Lösungen für Lieferkettenmanagement, E-Procurement und Informationsdienste für Güter und Dienstleistungen der Luftfahrtindustrie im Internet zu entwickeln", erläuterte Kelly-Green. "Dies bedeutet für alle Teilnehmer deutliche Vorteile - wie reduzierte Beschaffungs- und Lieferketten-Kosten und eine insgesamt effizientere Gestaltung der Geschäftsprozesse. Darüber hinaus sind wir durch unserer Hauptaugenmerk auf der Wertschöpfung für die beteiligten Fluglinien bestens positioniert, um diejenigen Dienstleistungen und Funktionen zu schaffen, die unsere Aktionäre und andere Kunden benötigen."

Die Tauschbörse, die am 1. Oktober in Dallas ihren Betrieb offiziell aufgenommen hat, besteht aus den Gründungsmitgliedern Air Canada, All Nippon Airways, America West Airlines, Cathay Pacific Airways, FedEx Express, Japan Airlines, Northwest Airlines, Scandinavian Airlines System, Singapore Airlines und der deutschen Lufthansa. Andere Fluglinien wie Air New Zealand, Austrian Airlines und KLM Royal Dutch Airlines haben ihre Teilnahme in Form einer Kapitalbeteiligung bestätigt. Im Board of Directors der Aeroxchange sitzt je ein Vertreter der Gründungsmitglieder; Chairman ist Bruce MacCoubrey von Air Canada.

"Aeroxchanges kompromissloses Ziel ist es, allen Fluglinien-Partnern einen hohen Gegenwert zu bieten", sagte Kelly-Green. "Durch ausgefeilte Internetbeschaffungs- und Lieferkettenmanagement-Kapazitäten, die zu rationalisierten Prozessen und damit einer größeren Effizienz führen, profitieren teilnehmende Fluglinien und Zulieferer gleichermaßen durch die Senkung ihrer Gesamtkosten."

Zunächst bieten Aeroxchanges Kernfunktionen Lösungen für Einkauf und Materialwirtschaft bei verschiedenen technischen, allgemeinen und indirekten Gütern. Diese Infrastruktur erlaubt es den teilnehmenden Gesellschaften, durch den Einsatz von Tools für elektronisches End-to-End-Beschaffungs- und Liefekettenmanagement ihre Kostenstruktur zukünftig bei einer breiten Palette an Gütern und Dienstleistungen zu verbessern.

Die Tauschbörse geht davon aus, dass ein Großteil der Kaufabschlüsse für Güter und Dienstleistungen der derzeit dreizehn Fluglinien in Höhe von USD 45 Milliarden jährlich über sie abgewickelt wird, sobald sie vollständig ausgebaut ist. Nicht nur die Gründungsmitglieder können die Dienste der Aeroxchange nutzen. "Unser Modell ist ein Inklusivmodell. In erster Linie sehen wir uns als Marktplatz, der allen Fluglinien offen steht und von dem alle profitieren können. Durch unsere Konzentration auf die Gruppe der globalen Fluglinien heben wir uns von den bereits bestehenden Marktplätzen in der Luftfahrtindustrie ab. Jedoch wollen wir auch realen Wert für die Zulieferer der Fluggesellschaften schaffen, indem wir über die Teilnahme betriebliche und strategische Vorteile bieten. Alle Fluglinien, sonstige Unternehmen der Branche und ihre Zulieferer sind eingeladen, sich an Aeroxchanges Produkten und Dienstleistungen zu beteiligen und daraus Wert zu schöpfen", erklärte Kelly-Green.

Derzeit beschäftigt Aeroxchange 30 Vollzeitmitarbeiter, die daran arbeiten, bis Ende 2000 die ersten Produktfunktionen anbieten zu können; im Februar 2001, wenn die Tauschbörse in vollem Umfang tätig sein wird, werden es voraussichtlich etwa 60 Mitarbeiter sein.

Weitere Informationen über Aeroxchange erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.aeroxchange.com oder telefonisch bei David Holleran, Vice President Geschäftsentwicklung, unter der Nummer +1 (972) 556-8500.

ots Originaltext: Aeroxchange
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: David Holleran, Vice President Geschäftsentwicklung bei Aeroxchange, Tel. 972-556-8500
Website: http://www.aeroxchange.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/28