Stoisits fordert umfassende Lösung für Komplex Restitution

Genannte 2,43 Mrd Schilling sind nur erster Schritt

Wien (OTS) "Nach dem heute vorgelegten Bericht der Historikerkommission gibt es für die Bundesregierung keinen Grund mehr, den Themenkomplex Restitution umgehend und umfassend politisch nicht zu lösen", kommentiert die Justizsprecherin der Grünen, Terezija Stoisits, anläßlich der heutigen Präsentation der Forshcungsergebnisse zur Wohnungsarisierung. Die in der Öffentlichkeit genannte Summe von 2,43 Mrd. Schilling als Pauschalentschädigung für arisierte Wohnungen kann nur als erster, aber umso wesentlicherer Schritt bei der Lösung des Gesamtkomplexes Restitution betrachtet werden, so Stoisits. Die Grünen erwarten von der Bundesregierung unverzügliches Handeln aus Respekt vor den Opfern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB