Neue Herrchen und Frauchen für unentbehrliche Wegbegleiter

Partnerhunde an hehinderte Menschen übergeben / Haidinger: Hunde auch für Therapien in Kinderspital eingesetzt

Salzburg (OTS) - Am vergangenen Freitag, 27.
Oktober, wurden im Pressezentrum Karolingerstraße vier
Hunde vom Verein zur Förderung von Partnerhunden
"Assistance-Dogs Europe" an behinderte Menschen
übergeben. Partnerhunde sind speziell ausgebildete
Hunde für Rollstuhlfahrer, gehörlose Menschen sowie
geistig und mehrfach Behinderte. Neben "technischen" Hilfestellungen, wie dem Aufheben heruntergefallener
Gegenstände, dem Tragen von Satteltaschen, dem Öffnen
von Türen, dem Betätigen von Licht- und Liftschaltern,
dem kurzzeitigen Ziehen eines Rollstuhles, dem lauten
Bellen, um Hilfe herbeizuholen, und auf Wunsch vielem
anderen mehr, ist es vor allem die Freude am Partner,
das gesteigerte Selbstwertgefühl, die zusätzliche
Bewegung an der frischen Luft sowie die neu erreichte Unabhängigkeit, die dem Besitzer eine stark
gesteigerte Lebensqualität bringt.

Die einjährigen Tiere absolvierten in ihrem ersten
Lebensjahr eine Grundausbildung bei und mit ihren
Partnerfamilien und werden nun gemeinsam mit ihrem
neuen Herrchen oder Frauchen auf deren spezielle
Bedürfnisse geschult. Landesrätin Dr. Maria Haidinger,
die selbst Besitzerin von zwei Partnerhunden ist,
erzählte bei der Übergabe, dass die Verabschiedung der
Hunde von den Familien, in denen sie ihre
Grundausbildung erhielten, jedes Mal ein kleines Drama
sei, aber der Gedanke, dass gerade diese ständigen
Wegbegleiter für behinderte Menschen eine so große
Bereicherung darstellen, trockne so manch feuchtes
Auge.

Die Partnerhunde von "Assistance-Dogs Europe", die von
Elisabeth Färbinger und Nannerl Wenger trainiert
werden, konnten bereits auch im Kinderspital mit
Erfolg zu Therapiezwecken eingesetzt werden. "Ich
wünsche den neuen Teams alles Gute", so die Salzburger Spitalsreferentin Dr. Haidinger abschließend.

Franz Neumayr wird den Redaktionen Fotos von der
Übergabe der Partnerhunde anbieten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65

Landespressebüro Salzburg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG/OTS