Russell Martin "Beethovens Locke. Eine wahre Geschichte"

München (ots) - "Gift in der Locke - Seit Beethovens Tod rätselt die Nachwelt über dessen Ursache. Jetzt fanden US-Forscher Schwermetall in seinen Haaren. Starb das Genie an Bleivergiftung?"

Der Spiegel, 43/2000

"Beethovens Bleigehalt"
Süddeutsche Zeitung, 19. Oktober 2000

"Haarlocke löst Rätsel: Beethoven starb an Blei"
Die Welt, 19. Oktober 2000

Lesen Sie dazu das bei Piper erscheinende Buch von Russell Martin "Beethovens Locke. Eine wahre Geschichte"

Mit der Akribie eines Kriminalautors verfolgt der Amerikaner Martin die mysteriöse Irrfahrt einer Haarlocke, deren Weg untrennbar verwoben ist mit dem Leben eines der größten Komponisten und der Kulturgeschichte der letzten beiden Jahrhunderte.

Die Geschichte beginnt an Beethovens Totenbett und endet in den Neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts in Kalifornien. Einer der Höhepunkte: Am 6. Oktober 1943 erhält ein dänischer Arzt, der Juden zur Flucht nach Schweden verhilft, die Locke als Geschenk von einem Unbekannten. Wie kam die Locke nach Dänemark und dann in die Vereinigten Staaten? Ist sie wirklich von Beethoven? Kann sie helfen, seine Krankengeschichte aufzuklären?

Am 1. Dezember 1994 wird sie bei Sotheby's von zwei amerikanischen Beethoven-Verehrern ersteigert - nun kann das Schicksal der Locke erzählt, können viele Fragen beantwortet werden ...

Russell Martin
Beethovens Locke
Eine wahre Geschichte
300 Seiten mit s/w-Abbildungen
Gebunden
DM 36.- / öS 263.- / sFr 33.-
Erstverkaufstag: 31. Oktober 2000

ots Originaltext: Piper Verlag GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Informationen und Pressematerial

PIPER VERLAG GMBH
Georgenstraße 4
80799 München

EVA BRENNDÖRFER
Presseleitung
Telefon (089) 38 18 01-25/-28/-38
Telefax (089) 38 18 01-65
EMail Press@Piper.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/04