Kurzreiter: Fitnessprogramm für die Landwirtschaft ist die richtige Antwort auf Europa

14.000 neue Arbeitsplätze in NÖ in den letzten fünf Jahren geschaffen

St. Pölten (NÖI) - "Mit dem Fitnessprogramm für die Landwirtschaft haben wir die Hebel richtig angesetzt, um die ländlichen Strukturen in Niederösterreich zu stärken. In den letzten fünf Jahren wurden mehr als 17.000 Projekte im Bereich der Landwirtschaft umgesetzt. Die getätigten Investitionen beliefen sich dabei auf 14 Milliarden Schilling, die wesentlich zur Schaffung und Sicherung von 14.000 Arbeitsplätzen im ländlichen Raum beigetragen haben", fasste LAbg. Franz Kurzreiter zusammen.****

"Wir werden auch weiterhin unsere erfolgreichen Maßnahmen wie die Dorferneuerung, landwirtschaftliche Vermarktungsinitiativen, die Erhaltung der Kellergassen, den Anbau von Biogemüse im Waldviertel oder die Forcierung der Bio-Energie konsequent und zum Wohle der Bevölkerung in den ländlichen Gebieten fortsetzen. Die Zukunft der Landwirtschaft liegt vor allem in der engen Kooperation", betonte Kurzreiter.

"Die hohe Qualität sowie die moderne und ökologische Produktionsweise der heimischen Landwirte machen Niederösterreich fit für Europa. Unser Land muss seine Chancen inmitten Europas nutzen. Die Stärkung der bäuerlichen Betriebe und die Entwicklung im ländlichen Raum leisten einen wesentlichen Beitrag auf dem Weg Niederösterreich zur Top-Region in Europa", so Kurzreiter.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI