ÖBB: Planmäßiger Schnellbahnverkehr zu Allerheiligen und Allerseelen.

Teilsperre der Flughafenschnellbahn S 7 noch vor den Feiertagen beendet.

Wien (OTS) - Mit vollem Druck arbeiten die ÖBB am Ausbau der Flughafenschnellbahn S7. Rechtzeitig vor Allerheiligen und Allerseelen werden die Bauarbeiten im Abschnitt Landstraße fertig gestellt. Ab 31. Oktober fährt die S 7 wieder alle Stationen entlang der Flughafenschnellbahn an. Die Wiener Bevölkerung kann in gewohnter Weise mit der S 7 zum Zentralfriedhof fahren.****

Auf Grund der Ausbauarbeiten auf den Aspanggründen ist die S 7 zwischen 25.10., ab 20 Uhr, und 30.10. (Betriebsschluss), auf der Strecke Wien Nord bis Simmering Aspangbahn gesperrt. Damit die Bevölkerung auch während dieser Sperre ungehindert alle Stationen entlang der S 7 erreichen kann, wurde bei den Straßenbahnlinien 71 und 72 eine verstärkte Linienführung installiert. In diesem Linienabschnitt gelten für die gesamte Dauer der Teilsperre die Fahrkarten der ÖBB. Ab dem Bahnhof Simmering Aspangbahn fährt die S7 wie gewohnt alle weiteren Stationen an. Die Haltestellen Zentralfriedhof und Zentralfriedhof Kledering und damit der Zugang zu den Toren 9 und 11 sind von der Sperre nicht betroffen. Mit Betriebsbeginn am 31.10. fährt die S 7 entlang der gesamten Strecke planmäßig.

Die Umsteigemöglichkeiten

- Wer in der Zeit der Sperre beispielsweise vom Wien Nord zu den Toren 9 oder 11 am Zentralfriedhof kommen will, benützt am besten die Schnellbahnlinie S1, S2 oder S3 bis zur Haltestelle Rennweg, fährt von dort mit der Straßenbahnlinie 71 oder 72 bis zur Geystraße, um dann in die S7 (Simmering Aspangbahn) einzusteigen.

- Von Wien Mitte zum Flughafen Schwechat kommt man am schnellsten mit der U3 bis zur Schlachthausgasse, Linie 72 bis Geystraße, dann wieder mit der S7 ab Simmering Aspangbahn.

Die Fahrkarten der ÖBB gelten während der Streckensperre auf der Linie 71 zwischen Rennweg und Geystraße, auf der Linie 72 zwischen Schlachthausgasse und Geystraße und auf der U3 zwischen Wien Mitte und Schlachthausgasse. Die Fahrgäste werden an allen Bahnhöfen und Haltestellen in diesem Bereich über die Umsteigemöglichkeiten ausführlich informiert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Kommunikation Wien
Mag. Gary Pippan
Tel: 01 / 93000-33596 Fax: 01 / 93000-265-33596
e-mail: gary.pippan@kom.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS