Stuckateure und Trockenausbauer starten Offensive zur weiteren Qualitätssteigerung

Wien (OTS) - Die Hauptversammlung des Verbandes Österreichischer Stukkateur- und Trockenausbauunternehmungen (VÖTB), die vorige Woche in Graz stattfand, entschied überwiegend für die Einführung eines Gütesiegels für alle wesentlichen Arbeiten im Bereich Stuckatur- und Trockenausbauarbeiten. Damit wird bewusst eine "Zwei-Klassengesellschaft" angestrebt: Das mit VÖTB-Gütesiegel zertifizierte "Premium"-Segment und die restlichen in diesem Bereich tätigen Unternehmungen.

Kern der Zertifizierung ist eine von einer hochreputativen unabhängigen Prüfbehörde vorgenommene Kontrolle der Arbeiten der Gütesiegelwerber auf deren Baustellen. Dadurch ist sichergestellt, dass nur ausgezeichnete Qualitätsarbeit geliefert wird, da die Prüfung stichprobenweise von der Zertifizierungsstelle vorgenommen wird.

Zusätzliche Kriterien wie Bonität, arbeitsmarktkonforme Beschäftigung, ordnungsgemäße Administration inklusive ausreichender Betriebshaftpflichtversicherung des Gütesiegelinhabers sichern dem Auftraggeber, dass die Arbeiten nicht nur qualitativ den höchsten Ansprüchen der Branche genügen, sondern auch unter gesetzeskonformen Bedingungen erstellt wurden. Das VÖTB-Gütesiegel wird auf jeweils zwei Jahre erteilt und kann bei Nichterfüllen der Kriterien jederzeit wieder entzogen werden. Selbstverständlich werden die Träger des Gütesiegels auf diesen Umstand entsprechend werbewirksam - zum Zweck der Kundeninformation - hinweisen

Die ersten Zertifizierungen beginnen in den nächsten Tagen. Mit der Verleihung der ersten Gütesiegel rechnet der VÖTB bis etwa Sommer 2001, da der Prüfprozess aufgrund seiner Gewissenhaftigkeit viel Zeit in Anspruch nimmt. Der Auftraggeber - und nur um ihn geht es dem VÖTB - hat durch das VÖTB-Gütesiegel Gewissheit, dass in einer Branche, die nicht nur durch Schattenwirtschaft sondern auch durch nicht immer sorgfältig arbeitende Unternehmen nunmehr belastet ist, Sicherheit besteht, handwerkliche Wertarbeit höchster Qualität zu erhalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerbeverein,
Dr.Herwig Kainz,
Tel.:01-587 36 33/30,
Email: oest.gewerbeverein@apanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS