SP-Ludwig: "Frauenminister" Haupt ist Verhöhnung der Frauen

Wien (SPW) Als "Verhöhnung der Frauen" bezeichnete die Frauensprecherin der SPÖ-Wien, LAbg. Martina Ludwig, am Montag die Tatsache, dass der neue Sozialminister Herbert Haupt auch für die Agenden des Frauenministeriums zuständig ist. "Seit dem Regierungsantritt der blauschwarzen Bundesregierung erlebt die Frauenpolitik Österreichs einen Rückschlag nach dem anderen", kommentierte Ludwig die Frauenpolitik der derzeitigen Bundesregierung. Nach den bisherigen Maßnahmen, die Frauen wieder in Abhängigkeit eines Mannes bringen, sei mit der Bestellung von Haupt zum Frauenminister nun der "Gipfel" erreicht, so Ludwig
gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. ****

Habe schon Sickl Probleme damit gehabt, die Interessen der Frauen zu erkennen und umzusetzen, so sei vom neuen "Frauenminister" noch weniger für Frauen zu erwarten. Die Bestellung Haupts passe jedenfalls genau ins Weltbild der derzeitigen Bundesregierung, so Ludwig abschließend. (Schluss) gd

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW