Messe Wien und HungExpo: Gemeinsame Pläne für die Zukunft

Neue Geschäftsführer räumen Probleme der Vergangenheit aus

Wien (OTS) - Die gute Zusammenarbeit der Vergangenheit wieder aufleben zu lassen, war das erklärte Ziel des ersten gemeinsamen Treffens der beiden neuen Geschäftsführer der Messe Wien, Komm.Rat Günther Sallaberger, und der HungExpo, Zoltan Petyko.

Bei dem Treffen in Wien wurden die Probleme der Vergangenheit aufgearbeitet, sodass jetzt über zukünftige gemeinsame Projekte nachgedacht werden kann. Beide Generaldirektoren sind optimistisch, die Synergien der beiden Messestädte Wien und Budapest künftig weiter ausbauen zu können.

Thema des Treffens war auch die Neugestaltung des Messegeländes, die mit Unterstützung der Stadt Wien bis zum Jahr 2003 weitgehend abgeschlossen sein soll. Dadurch werden bei der Messe Wien neue, unbegrenzte Möglichkeiten im Veranstaltungswesen geboten.

Grundlegende Entscheidungen für das Zukunftsprojekt Messe Wien wie der U-Bahn-Bau direkt zum Messegelände sowie die baulichen Veränderungen in Richtung "Multifunktionaler Erlebniswelt" sind bereits fixiert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Messen & Congress Gesellschaft m.b.H.
Mag. Bettina Ometzberger
Presse & PR
Tel.: (01) 727 20 - 226

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWM/OTS