Aufbau zur viergleisigen Westbahn:

Abschnitt Prinzerdorf - Pöchlarn eröffnet

St. Pölen (nlk) - Der viergleisige Ausbau der Westbahn geht voran:
Heute konnten LHStv. Mag. Karl Schlögl und Verkehrsminister Dr. Michael Schmid den 36 km langen Abschnitt zwischen Prinzerdorf und Pöchlarn eröffnen. Die Strecke ist nun für Züge mit einer Geschwindigkeit von 200 kmh gerüstet. Die Kosten für das Teilstück beliefen sich auf knapp 4 Mrd. S, die Bauzeit betrug rund zwei Jahre. Die Westbahn soll bis 2010 von Wien bis Wels viergleisig sein.

Noch heuer soll der Startschuss für den Ausbau zwischen Wien und St. Pölten gegeben werden. Mit der Fertigstellung der 46 km langen Strecke ist für 2009 geplant. Die Fahrzeit zwischen Wien und St. Pölten wird dann 25 Minuten betragen. Für den viergleisigen Ausbau der Westbahn ist die HL AG verantwortlich.

LHStv. Schlögl betonte, die Westbahn gehöre zu den wichtigsten Strecken in Österreich und müsse daher optimal ausgebaut sein. Für den Wirtschaftsstandort Österreich sei es wichtig, an eine Hochleistungsstrecke angebunden zu sein. Minister Schmid meinte, Der Ausbau der Westbahn habe höchste Priorität. Aus Kostengründen könne man aber nicht alle Projekte gleichzeitig realisieren.
ß

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landeskorrespondenz
Tel. 02742/200 21 72
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK