Neue ORF-CD "Blasmusik aus Österreich"

Wien (OTS) - "Blasmusik aus Österreich" ist der Titel der neuen CD-Box, die der ORF nach einer Idee von Generalintendant Gerhard Weis produziert hat. Auf vier CDs, die die Titel "Österreichische Marschperlen", "Bekannt und beliebt", "Virtuose Blasmusik" und "Von Tanzer bis Doss" tragen, präsentieren Blasmusikgruppen aus allen Bundesländern ihre Hits.
Mag. Peter Kostner (ORF Tirol), Produzent der CD: "Die Titelauswahl aus den Produktionen der einzelnen ORF-Landesstudios war nicht einfach. Dem Gestalter dieser Vierfach-CD ging es einerseits darum, die erwähnte große österreichische Tradition zu dokumentieren, andererseits die Vielfalt im Musizieren der heimischen Musikkapellen aufzuzeigen. Denn kein anderer Klangkörper ist in derart vielen verschiedenen Musikrichtungen und Musikstilen gefordert wie die Blasmusik." Die CD-Box "Blasmusik aus Österreich" ist ab 23. Oktober 2000 im ORF-Shop und im Fachhandel erhältlich und kostet 398 Schilling (=28,92 Euro), für Mitglieder der ORF-Clubs beträgt der Preis 358 Schilling (=26,02 Euro).
ORF-Generalintendant Gerhard Weis zur CD-Edition: "Österreich hat viele Besonderheiten, die man im In- und Ausland schätzt. Gerade im kulturellen Bereich kann unser Heimatland auf Grund einer langen Tradition auf großartige Schätze verweisen. Dieses österreichische Kulturerbe zu pflegen, ist vielleicht speziell in der heutigen Zeit, die von internationaler Vernetzung und Globalisierung geprägt ist, besonders wichtig. Nach der sehr erfolgreichen Edition mit bekannten und beliebten österreichischen Volksliedern liegt nun ein vierteiliger Tonträger mit heimischer Blasmusik vor, der vom Landesstudio Tirol koordiniert wurde. Hier wird der besondere Stellenwert und auch die Qualität der Blasmusik in Österreich dokumentiert. Dass die Musikkapellen auf hohem musikalischem Niveau musizieren und die bunte Palette der Blasmusikliteratur pflegen, wird mit dieser CD-Edition eindrucksvoll unter Beweis gestellt."
"Es ist schon ein wohltuendes Faktum, wenn der Österreichische Rundfunk mit der vorliegenden CD-Serie seine Aufgabe als wesentlichster Kulturträger und größter Informationsinhaber Österreichs und zugleich mächtiger Meinungsbildner über die Bundesgrenzen hinaus, sich neuerlich der ’Volkskultur’ auf höchster Ebene annimmt", so Dr. Fritz Weyermüller, Präsident des Österreichischen Blasmusikverbandes über die neue ORF-CD.
Dass der Marsch die ureigenste Domäne der Blasmusik ist, wird auf CD 1 mit dem Titel "Österreichische Marschperlen" eindrucksvoll bewiesen. Gerade im Bereich der Marschkompositionen kann das kleine Land Österreich auf einen gewaltigen Schatz verweisen.
Auf der ganzen Welt kennt man Österreich als Land der Musik. Besonders die Kompositionen der Familie Strauß, von Carl M. Ziehrer und Franz von Suppé stellen Österreich in den Mittelpunkt der gehobenen Unterhaltungsmusik. Vieles ist "Bekannt und beliebt", eine kleine Auswahl davon, interpretiert von Musikkapellen aus den Bundesländern, findet man auf CD 2.
Blasmusik ist manchmal sehr virtuos, wenn sich ausgezeichnete Solisten auf ihrem Instrument beweisen. CD 3 zeigt in einer "Solistenparade", dass sich die unterschiedlichsten Blasinstrumente als Soloinstrument eignen, aber auch dass das Zusammenwirken von Blasmusik und Streich- sowie Tasteninstrumenten eine reizvolle Kombination ergibt.
In allen österreichischen Bundesländern haben sich Komponisten originaler Blasmusik einen Namen gemacht. CD 4 mit dem Titel "Von Tanzer bis Doss" enthält ein breites Spektrum mit traditioneller und neuer, innovativer symphonischer Blasmusik. Hier wird eindrucksvoll bewiesen, dass die Blasmusik in der heutigen Zeit als eigene "Kunstgattung" angesehen werden muss.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Cecilia Muschitz
(01) 87878 - DW 14076

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/OTS