"Betrifft" am Sonntag, dem 22. Oktober: "Big Brother"

Wien (OTS) - Die jüngste Spitzelaffäre rund um die Enthüllungen des ehemaligen freiheitlichen Polizisten Josef Kleindienst sorgt weiterhin für politischen Sprengstoff und wirft viele Fragen auf:
Nähern wir uns langsam dem Orwellschen Überwachungsstaat? Wie weit dürfen Polizei und Behörden in der Kontrolle ihrer Bürger gehen? Wird Österreich zum Überwachungsstaat? Am Sonntag, dem 22. Oktober 2000, um 22.10 Uhr in ORF 2 kann auch das Publikum mit Hilfe der Internet-Redakteurin Claudia Reiterer unter >>orf.at<< und dem Link Debatte mitdiskutieren.
Im Studio diskutieren unter der Leitung von Johannes Fischer:

Michael Sika
ehem. Generaldirektor f. Öffentliche Sicherheit

Helmut Zilk
Altbürgermeister von Wien

Peter Pilz
Sicherheitssprecher "Die Grünen"

Albin Dearing
Innenministerium

Herbert Haller
Vorsitzender des Datenschutzrates

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gertrud Aringer
(01) 87878 - DW 12098

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK