ARBÖ: Diesel um 50 Groschen gestiegen - Höchstpreis liegt bei 12,69 Schilling

Bundesregierung soll Mehreinnahmen für sichere Straßen verwenden

Wien (ARBÖ) - Die letzten Treibstoffpreissenkungen sind
innerhalb nur weniger Tage durch drastische Erhöhungen der Mineralölfirmen kompensiert worden. Das bringt nicht nur den Mineralölfirmen satte Gewinne, sondern lässt auch die Kasse des Finanzministers wieder kräftig klingeln.

Immerhin nimmt der Finanzminister heuer durch höhere Mehrwertsteuereinnahmen bei den Treibstoffen zwei Milliarden Schilling mehr ein, kritisiert der ARBÖ. Vom Infrastrukturminister erwartet sich der ARBÖ, dass er diese Mittel vom Finanzminister einfordert und für verkehrssichere Straßen verwendet. Höhere Steuern und Treibstoffpreise der Kraftfahrer gehören weiters durch Pendlerpauschalen und durch eine sofortige Erhöhung des Kilometergeldes ausgeglichen. Die ARBÖ-Vorschläge zu einem Kilometergeld von ATS 5,30 liegen längstens auf dem Tisch der Vizekanzlerin.

Laut ARBÖ-Spritpreisbeobachter sind die Höchstpreise an den Zapfsäulen in Österreich für Super Plus, Eurosuper, Normalbenzin und den Diesel in dieser Woche um 50 Groschen angestiegen. Diesel übertrifft heute sogar den Höchstpreis des September (ATS 12,55) mit ATS 12,69 pro Liter. Nach aktueller Recherche der ARBÖ-Spritpreisbeobachter betragen die Höchstpreise an Österreichs Zapfsäulen für einen Liter Super Plus 98 Oktan ATS 15,05 Eurosuper 95 Oktan ATS 13,95 und Normal 91 Oktan ATS 13,80.

Die ARBÖ-Spritpreisbeobachter raten den Autofahrern nicht bei der erstbesten Tankstelle zu tanken, sondern sich nach billigeren Tankstellen umzusehen. Die ARBÖ-Spritpreisbörse hilft dabei. Aktuelle Preisübersichten und die günstigsten Tankmöglichkeiten können auf der ORF-Teletextseite 433 oder über die ARBÖ-Homepage http://www.arboe.at (billig tanken) abgerufen werden. Ein Blick darauf zahlt sich in jedem Fall aus. Denn bei Preisdifferenzen bis zu zwei Schilling kann man sich, trotz kleinem Umweg, gut 120 Schilling pro Tankfüllung sparen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR