AVISO: Morgen Versteigerung von Jugendlichen

Wiener Gewerkschaftsjugend setzt Zeichen gegen Verschlechterung in der Berufsausbildung

Wien (WGJ). Die derzeitige Regierung hat die Berufsausbildung durch Änderungen im Jugendausbildungssicherungsgesetz, dem BAG und dem KJBG deutlich verschlechtert. Das Auffangnetz für Jugendliche wurde zerrissen. Besonders drastisch ist die Situation in Wien: Hier wurden von den zuständigen Experten ein Bedarf von 600 Lehrgangsplätze bekanntgegeben, in denen Jugendliche, die keine Lehrstelle finden können, vorerst unterkommen sollen. Von der Regierung wurden jedoch nur 389 bewilligt. Die Zahlen des AMS sind noch viel schlimmer! Diese Regierung macht die Jugend zu den Hilfsarbeitern von morgen!++++

Um auf diese erschreckende Situation aufmerksam zu machen und die Regierung aufzufordern, Jugendliche nicht einfach auf der Straße stehen zu lassen, wird die Wiener Gewerkschaftsjugend am morgen eine Versteigerung von Jugendlichen am Franz-Jonas Platz abhalten.

B I T T E M E R K E N S I E V O R:

Versteigerung von Jugendlichen

Zeit: 21. Oktober 2000, 10:00 Uhr
Ort: Franz-Jonas Platz, 1210 Wien

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

ÖGB, 20. Oktober 2000
Nr. 886

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Telefon: (01) 534 44/DW 367

Anita Stavik

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB