Revitalisierung der Url im Bereich Aschbach abgeschlossen

Plank: Ein wichtiger ökologischer Impuls für die Region

St.Pölten (NLK) - Als vorbildliches Musterprojekt bezeichnete gestern bei einem Lokalaugenschein Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank die von der Wasserbauabteilung des Landes nun fertiggestellten Revitalisierungsmaßnahmen an der Url im Bereich Aschbach. Beim Rückbau dieses regulierten Baches wurde ein Altarm eingebunden, ein Fischaufstieg errichtet und Hochwasserüberflutungszonen gesichert. Die Url war in den sechziger Jahren reguliert worden. Plank: "Die Rückbaumaßnahmen sind ein wichtiger ökologischer Impuls für die Region, die zudem ein neues Naherholungsgebiet geschaffen haben."

Durch den Rückbau wurden mehrere wasserbauliche und wasserwirtschaftliche Ziele erreicht: die Schaffung von Lebensräumen und Pufferzonen gegenüber der Landwirtschaft, das Halten des Wassers in der Region und das Schließen von Kreisläufen. Die Baumaßnahmen kosteten 10 Millionen Schilling. Die Finanzierung erfolgte zu 70 Prozent auf über Ziel 5b-Mittel, wobei auf den Bund 2,7 Millionen, auf das Land 1,9 Millionen und die EU 2,4 Millionen Schilling entfielen, die Eigenleistung der Marktgemeinde Aschbach lag bei 30 Prozent.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2705

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK