Technische Innovation auf ABACHO-Suchmaschine

Ein spezielles Suchmodul und eine neue Suchtechnologie auf ABACHO ermöglichen komfortable, schnelle Suchabfragen.

Wien (OTS) - Die beliebte österreichische Suchmaschine Abacho -www.abacho.at - setzt weiterhin auf technische Innovation, und stellt auf seiner Website seinen Benutzern eine neue Suchoption zu Verfügung: die Profisuche. Innerhalb dieser Suchleiste kann der Benutzer seine Suchkriterien selbst bewerten. So läßt sich eine Gewichtung nach Metatags, Inhalten, Links, Seiten-Beschreibungen, Seiten-Titel und Internet-Adressen vornehmen, wobei eine Werte-Skala von 0 (keine Gewichtung) bis 6 (volle Gewichtung) eine Feinabstimmung ermöglicht. Die Abacho-Suche listet darauf ein exaktes Ergebnis -quasi ein Suchprofil - von der vom Benutzer eingestellten Gewichtung. Werden zum Beispiel Titel und/oder Seiten-Inhalte voll gewichtet, die anderen Kriterien jedoch gar nicht, so berücksichtigt die Suchabfrage nur die Einträge von Titel oder Seiten-Inhalten von Web-Sites. Die Treffer-Quote für den Benutzer wird damit wesentlich erhöht. Um irreführende Links zu vermeiden, toleriert das System außerdem keine Einträge mit falschen Schlüsselwörtern bei Neuanmeldungen. Das Suchmodul arbeitet indes mit neuen, schnelleren Suchalgorithmen, gestützt von einem firmenintern entwickelten Datenbank-System, das mittlerweile rund 8 Mio. URLs beherbergt. Regelmäßige automatische Aktualisierung - Update von 1 Mio. URLs pro Tag - sichert zudem die Qualität der gefundenen Daten: veraltete Adressen scheinen in der Ergebnisliste nicht auf - ein Übel, das sich im Netz zumeist unter dem Deckmantel "404 Error" zeigt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

DI (FH) Albert Unterpirker,
Tel.: +43 5412 61061-20, Fax: DW 40
e-mail: unterpirker@intersearch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS