Kadenbach: Linie der VP-NÖ: DAFÜR und DAGEGEN!

Niederösterreich (SPI) "Ist es Konfusion oder Doppelzüngigkeit wenn die VP-NÖ in ein und derselben Sache ja und nein sagt? In der Begutachtung zur Verscherbelungsnovelle von Grund und Boden im Besitz der Bundesforste hat die VP-NÖ für diese Novelle gestimmt. Kurz darauf ist der VP-NÖ - Parteiobmann in der Kronenzeitung gegen einen Verkauf. Es kann natürlich auch sein, dass die VP-NÖ nicht gegen den Vorschlag ihres Landwirtschaftsministers stimmen durfte, gleichzeitig aber weiß, dass die Bevölkerung die Verscherbelung von Wäldern und Wasserreserven nicht verstehen wurde und ihr deshalb das Gefühl geben will auch das Allgemeingut - die Wälder, Wiesen und Seen im Besitz der Bundesforste und damit im Besitz aller ÖsterreicherInnen - schützen zu wollen," stellte die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ GGR Karin Kadenbach fest.

"Die Linie der SPÖ-NÖ ist klar. Die Grundausstattung des Staates -wie es die Wasserreserven zum Beispiel sind - muss erhalten bleiben. Wasser wird in absehbarer Zeit zu einem der wichtigsten Güter werden. Niederösterreich hat hervorragende Wasserreserven diese gilt es zu schützen und für die Allgemeinheit auch in den zukünftigen Generationen zu erhalten. Nur eine klare, soziale und gerechte Politik ist eine gute Politik für das Land und die Menschen", so die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ Karin Kadenbach abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI