Kogler: Doppelte Niederlage der FPÖ in Steiermark

In Graz nun Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen FPÖ und Grünen

Wien (OTS) "Die FPÖ hat in der Steiermark eine doppelte Niederlage erlitten, nämlich als Landespartei und als Bundespartei. Immerhin ist Spitzenkandidatin Zierler ja als Generalsekretärin die zweithöchste Funktionärin der Bundespartei und Landeschef Schmid ist Bundesminister", kommentiert der steirische NR-Abgeordnete der Grünen, Werner Kogler, die herbe Niederlage der Freiheitlichen. Schmid hat zudem auch in seiner Heimatgemeinde über 10 Prozent verloren. "Die Freiheitlichen nehmen nun in der Steiermark jenen Platz ein, wo sie eigentlich hingehören, nämlich auf dem absteigenden Ast", so Kogler.

In Graz, wo die Grünen 12,5 Prozent erringen konnten und die Freiheitlichen 14 Prozent sind Kogler für die Zukunft ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Freiheitlichen und den Grünen. "Bei der nächsten Gemeinderatswahl werden die Grünen schon auf der Überholspur sein", kündigt Kogler an.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB