Großes Publikumsinteresse für ORF-Berichterstattung zur Steirischen Landtagswahl

Wien (OTS) - Auf großes Publikumsinteresse stießen die ORF-Sendungen zu den Ergebnissen der Landtagswahl in der Steiermark am Sonntag, dem 15. Oktober 2000. Die "Zeit im Bild" mit den ersten Hochrechnungen um 17.00 Uhr in ORF 2 sahen 484.000 Zuschauer, das entspricht einer Reichweite von 7,2 Prozent bei einem Marktanteil von 45 Prozent. Die "Zeit im Bild" um 18.00 Uhr sahen 518.000 Zuseher (Reichweite 7,7 Prozent, Marktanteil 42 Prozent). Um 18.30 Uhr sahen 777.000 Zuschauer in ORF 2 die Sondersendung "Wahl 2000 - Die Steiermark hat gewählt", das entspricht einer Reichweite von 11,6 Prozent bei einem Marktanteil von 49 Prozent. Besonders hoch war das Interesse selbstverständlich in der Steiermark. "Steiermark heute" um 19.00 Uhr in ORF 2 sahen 279.000 Steirerinnen und Steirer, das entspricht einer Reichweite von 29 Prozent bei einem Marktanteil von 70 Prozent.
In der "Zeit im Bild" um 19.30 Uhr informierten sich 1.680.000 Zuschauer über die Ergebnisse, das entspricht einer Reichweite von 25 Prozent bei einem Marktanteil von 72 Prozent. Die "Zeit im Bild" um 21.45 Uhr sahen
707.000 Zuschauer, das entspricht einer Reichweite von 10,5 Prozent bei einem Marktanteil von 30 Prozent. Auch im Rahmen der Diskussionssendung "Betrifft: Ein Jahr Wende" diskutierten die Klubobmänner über die Auswirkungen der Landtagswahl in der Steiermark auf die Bundespolitik.
492.000 Zuschauer (Reichweite 7,3 Prozent, Marktanteil 34 Prozent) verfolgten die Diskussion.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gertrud Aringer
(01) 87878 - DW 12098

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK