Pacific Century Cyberworks und Telstra unterzeichnen umfassende Vereinbarung / Alle Komponenten der früheren Vereinbarung bleiben erhalten

Hong Kong (ots-PRNewswire) - Signifikante Reduzierung von PCCW's Verbindlichkeiten / PCCW erhält US$ 3,555 Mrd. Barmittel / Vereinbarung ist Win-Win-Situation für die Aktionäre beider Unternehmen und positioniert PCCW als führende Kraft in drei rasant wachsenden Branchen / Alle Komponenten der früheren Vereinbarung bleiben aufrecht / Das Mobility Joint-Venture übernimmt die Implementierungskosten des 3G-Ausbaus / Vereinbarung stellt Vermutungen um PCCW-Telstra-Allianz klar

Pacific Century CyberWorks ("PCCW" SEHK: 0008.HK) und die Telstra Corporation, das größte Telekommunikationsunternehmen Australiens, unterzeichneten einen endgültigen, juristisch verbindlichen Vertrag über die revidierten Bestimmungen ihrer strategischen Allianz. Durch diese Vereinbarung erhält PCCW US$ 3,555 Mrd. Barmittel. Alle Hauptkomponenten der früheren Vereinbarung bleiben erhalten.

"Wir haben einige Zeit daran gearbeitet, diese Allianz zu realisieren," sagte Richard Li, Chairman und Chief Executive von PCCW. "Es ist ein großer Schritt vorwärts für beide Unternehmen. Zwei große, dynamische Kommunikations- und Konvergenz-Unternehmen werden zusammengebracht, um sie für ein verblüffendes Wachstum in sich explosionsartig erweiternden Geschäftsfeldern zu positionieren." Er fügte hinzu: "Für PCCW erhalten wir US$ 3,555 Mrd. an Barmitteln. Dies erlaubt uns, unsere Verbindlichkeiten auf unter US$ 5,5 Mrd. zu reduzieren - auf einen Stand, den nur wenige für möglich gehalten hätten, als wir vor nicht mehr als 7 Wochen Hong Kong Telecom akquirierten."

Zu den Hauptpunkten der Übereinkunft zählen unter anderem:

Connectivity Joint-Venture: PCCW und Telstra gründen ein globales Kommunikationsunternehmen (IP-Backbone), an dem PCCW und Telstra einen Aktienanteil von jeweils 50% halten. Im Zuge der Schuldenfinanzierung von US$ 2 Mrd. wird dieses Unternehmen nach dem Beitrag ihrer jeweiligen Anlagen und Geschäftsanteile US$ 1,125 Mrd. an PCCW und $375 Mio. an Telstra ausschütten. Das in Hong Kong ansässige Joint-Venture - in Zukunft der drittgrößte Carrier für Sprachdatenverkehr weltweit - wird die Stärke von PCCWs und Telstras beträchtlicher internationaler Infrastruktur zu einem Zeitpunkt kombinieren, zu dem zahlreiche Analysten ein explosives Wachstum im IP-Backbone-Sektor prognostiziert haben.

Internet Data-Center Joint-Venture: PCCW und Telstra werden ein regionales und potentiell globales Netzwerk von Internet-Data-Centers aufbauen. Das Unternehmen, an dem PCCW und Telstra mit jeweils 50%igen Aktienanteilen beteiligt sein werden, wird sich anfänglich auf die asiatische Pazifikregion konzentirieren, zu der Schlüsselmärkte wie China, Japan, Singapur, Südkorea, Taiwan und Neuseeland gehören. Das Joint-Venture wird in der Folge Möglichkeiten der Expansion auf andere Standorte verfolgen, an denen PCCW oder Telstra bereits mit einem IP-Backbone präsent sind.

Mobility Joint-Venture: PCCW und Telstra werden das erste regionale Mobiltelefonunternehmen im asiatischen Pazifikraum gründen. Das Joint-Venture übernimmt die mit der 3G-Telefonie verbundenen Kosten der Implementierungsstrategie und Technologie. Telstra entrichtet US$ 1,68 Mrd. für 60 Prozent des Unternehmens an PCCW, und PCCW behält einen 40%igen Aktienanteil. Die Zahlung von Telstra entspricht einem Betrag von US$ 2.926 pro PCCW Mobiltelefon-Teilnehmer (basierend auf dem Kundenstamm Ende März 2000) und überschreitet damit den regionalen Durchschnitt um 50 Prozent.

Bezüglich der Korrektur der früheren PCCW-Telstra Vereinbarung von August, die US$ 3.950 pro Teilnehmer vorsah, bemerkte Alex Arena, Deputy Chairman von PCCW's Executive Committee, dass diese Anpassung dem durchschnittlichen Rückgang entsprach, den andere Mobiltelefonunternehmen weltweit erleben.

Er fügte hinzu: "Diese Allianz platziert PCCW und Telstra auf einer sehr starken Position für den Einstieg in den großen Wachstumsmarkt der Mobilkommunikation, einschliesslich des mobilen Internetmarktes, in der weltweit am schnellsten wachsenden Region für Mobiltelefonie."

Breitband-Distribution und Production-Arrangement für NOW: Im Rahmen der von PCCW und Telstra unterzeichneten Vereinbarung wird Telstra PCCW Distributionsdienste für seinen Internet-Service "Network of the World" (NOW) bereitstellen. Der Zugriff auf NOW wird anfänglich über eine Schaltfläche erfolgen, die auf der "telstra.com" Homepage an auffälliger Stelle positioniert sein wird. Telstra wird NOW über Telstras High-Speed HF-, xDSL- und Satelliten-Internet-Dienste bereitstellen. Telstra hat vor kurzem die Marke von 2,5 Millionen HFC-Haushalten überschritten und besitzt über 200 Vermittlungszentralen, die mit xDSL-Kapazitäten ausgestattet sind. Das Unternehmen beabsichtigt, innerhalb von 24 Monaten 90 Prozent der australischen Bevölkerung den Zugang zu Breitbanddiensten zu ermöglichen.

Konvertierbare Schuldverschreibung: PCCW wird Telstra eine konvertierbare Schuldverschreibung über US$ 750 Mio. ausstellen. Im Rahmen des Vertrags hat PCCW die Möglichkeit, die Schuldverschreibung jederzeit zum vollen Betrag einzulösen, im Gegensatz zum vorhergegangenen Vertrag, in dem die vorzeitige Einlösung seitens PCCW nicht vorgesehen war. Falls PCCW die Schuldverschreibung nicht vorzeitig einlöst, wird erwartet, daß Telstra bei der vollständigen Konvertierung einen 2,8%igen Aktienanteil an PCCW hält.

Bei dem Konvertierungspreis wird es sich um eine 15%ige Prämie des gewichteten Durchschnitts-Schlusswertes der PCCW Aktie handeln, der im Zeitraum von 45 Handelstagen ab der Vertragsunterzeichnung ermittelt wird.

Die Vereinbarung zusammenfassend, stellte Richard Li fest, dass der fertiggestellte Vertrag es PCCW erlaubt, sich zu einem kritischen Zeitpunkt vorwärts zu bewegen. "Wir überschreiten die Schwelle zu einem entscheidenden Zeitabschnitt der Internet-, Konnektivitäts-, Mobilkommunikations- und Datencenter-Branche," sagte er. "Unsere Partnerschaft mit Telstra, einem erfahrenen regionalen Unternehmen, etabliert PCCW und Hong Kong als dominante Kraft in allen diesen Geschäftszweigen - damit sind wir der Entwicklung einen Schritt voraus. Und genau da wollen wir sein."

Über Pacific Century CyberWorks (PCCW):

Pacific Century CyberWorks ist das in Hong Kong gelistete Technologie-Flaggschiff der Pacific Century Group. PCCW ist seiner Marktkapitalisierung nach eines der größten Internet-Unternehmen der Welt.

Auf weltweites Wachstum ausgerichtet, entwickelt PCCW ein komplettes Spektrum an Breitband-Internet-Lösungen, und strebt an, zum führenden Anbieter für Telekommunikation, Digitaltechnologie und New-Media-Dienste zu werden. Durch den im August 2000 erfolgten Cable & Wireless HKT ZUsammenschluss hat das Unternehmen ein innovatives 8 X 3 Geschäftsmodell entwickelt, unter dem 8 Geschäftseinheiten innerhalb von drei operativen Sektoren betrieben werden:

Telecommunications Services - umfaßt hauptsächlich Telekommunikations- und andere Wachstumsdienste, die auf dem Glasfasernetz des Unternehmens in Hong Kong basieren.

Global Communications Services - Mobilkommunikation und globale Verbindungsdienste

Net Enterprises - NOW, Business to Business Dienstleistungen, Data-Centre-Dienstleistungen und CyberWorks Ventures, die in synergistische Kerngeschäfte investieren.

Infrastructure Services - direkte Unterstützung für alle drei Sektoren. Mehr über Pacific Century CyberWorks erfahren Sie unter www.pcg-group.com.

ots Originaltext: Pacific Century CyberWorks
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an: Joan Wagner Pacific Century CyberWorks Tel: +852-2514-8883 E-Mail:
joanwagner@pcg-group.com

Für Investorenanfragen wenden Sie sich bitte an: Simon Smith Pacific Century CyberWorks Tel: +852-2883-0858 E-Mail:
simon.r.smith@cwhkt.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE