Großes Abschlussfest der "Schutzengel-Aktion" in St. Pölten

LH Pröll: Sicherheit der Kinder hat in Niederösterreich besonderen Stellenwert

St. Pölten (OTS) - Musik, Spaß, Unterhaltung und jede Menge Information zum Thema Sicherheit wurden heute beim Abschlussfest der Aktion "Schutzengel" im St. Pöltner Landhaus geboten. Im Mittelpunkt dieser landesweiten, von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten und von zahlreichen Medien und Sponsoren unterstützten Aktion stand die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr. "Niederösterreich hat damit einmal mehr gezeigt, dass es ein Vorzeigeland in Sachen Sicherheit für die schwächsten Verkehrsteilnehmer ist", meinte der Landeshauptmann, für den diese Aktion eine wichtige Fortsetzung zahlreicher in den letzten Jahren gestarteten Sicherheitsinitiativen für Kinder und auch für Senioren ist. "Mit dem vorläufigen Abschluss der Schutzengel-Aktion soll und darf die Verkehrssicherheitsinitiative nicht zu Ende sein", so Pröll. Er ersuchte die Bevölkerung, weiterhin gefährliche Straßenstellen zu melden, die sofort geprüft und nach Möglichkeit rasch entschärft werden.

Neben zahlreichen Sicherheitsaktivitäten in den Kindergärten und den Schulen waren und sind es vor allem zahlreiche bauliche Aktivitäten wie die Errichtung von Schutzwegen, Gehsteigen und neuen Ampelanlagen, die zur Entschärfung zahlreicher gefährlicher Straßenstellen beitragen. So wurden von den bisher rund 700 gemeldeten Gefahrenstellen bereits 600 entschärft. Zu den weiteren Initiativen gehörten u.a. die Installierung von Schülerlotsen und eine Helmaktion. Zu den Höhepunkten des heutigen Festes zählte ein Gewinnspiel mit rund 10.000 Einsendungen, bei dem es u.a. ein Auto für ein Jahr, einen Reisegutschein im Wert von 30.000 S und einen einwöchigen Semmeringurlaub zu gewinnen gab.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

(Schluss)NÖ. Landeskorrespondenz, Hr. Klingenbrunner:
0676/9410405)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS