Die Universität Wien stellt Ihre neuen Medien vor

Wien (OTS) - Pressekonferenz "Die neue Zeitung .... der neue Wein" am Montag, den 16. Oktober 2000, ab 11:00 Uhr

Die Idee, eine Zeitung der Universität Wien herauszugeben, ist nicht ganz neu (die erste Ausgabe erschien im Mai 1994), jedoch angesichts der prekären Situation der Universitäten in Österreich kommt dem Relaunch-Projekt, das vom Rektor der Universität Wien, Univ.-Prof. Dr. Georg Winckler, nach Beginn der Umstrukturierung im Rahmen des UOG 93 initiiert und seit Anfang Juni umgesetzt wird, besondere Bedeutung zu.

Ein neues Konzept

Nach unterschiedlichen Erscheinungsbildern und Zielsetzungen -anfangs (1994) ging es etwa darum, "die Identifikation der Mitarbeiter mit der Universität fördern und mit ausgewählten Dialoggruppen und Meinungsbildnern in Kontakt treten", später (1996) gab es einige dreisprachige Ausgaben (Deutsch, Englisch, Spanisch) -geht es nun sowohl darum, die Anliegen der Universität Wien in der Öffentlichkeit zu transportieren, als auch darum, die Öffentlichkeit von der Forschungstätigkeit an der Universität zu informieren. Damit greift die Universität Wien auch federführend in den bildungspolitischen Diskurs in Österreich ein.

Die Universität Extern, Die Universität Intern

Die offizielle Zeitung der Universität Wien erscheint nun mit neuem Konzept und Design in einer externen und einer internen Ausgabe mindestens zweimal im Semester, in einer Auflage von mindestens 50.000 Stück. Eine täglich neu aktualisierte Online-Ausgabe ist ebenfalls im Auf- und Umbau begriffen, der Start ist für Ende Oktober 2000 geplant.

Die Universität Extern richtet sich an eine international ausgerichtete, breit interessierte und größtenteils akademisch gebildete Zielgruppe innerhalb und außerhalb der Universität, an Universitätsbedienstete (in Administration, Forschung und Lehre), Studierende, externe AbonnentInnen (Parlament, Medien, Verlage, Ministerien, Bibliotheken, Universitäten ...), und erreicht nun verstärkt AbsolventInnen der Universität Wien - wesentliche EntscheidungsträgerInnen in Medizin, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Verwaltung - direkt.

Die Universität Intern richtet sich ausschließlich an Universitätsbedienstete, in einer Auflage von 10.000 Stück.

Inhaltlich beschäftigt sich die Zeitung mit folgenden Themenbereichen:

  • Wissenschaft, Gesellschaft und Politik
  • Science goes public
  • Alumni, Alumnae
  • Kommunikation - Kooperation - Vernetzung (intern und nach außen)
  • Bildungspolitik - Hochschulpolitik
  • Schwerpunktthemen ( z. B. "Weltbank" oder "Migration")
  • Culture Club and Fun Factory

Die Mehrheit der AutorInnen der Zeitung sind an der Universität Wien tätig, oder haben an dieser ihre Ausbildung erhalten. Damit erschließt die "Die Univeristät Extern" der Öffentlichkeit ein Potential, das sonst im berühmt-berüchtigten "Elfenbeinturm" ungenützt bleiben würde. "Die Universität Intern" wird im Haus mehr Transparenz bieten und kann zusätzliche Synergien herstellen.

Programm der Pressekonferenz am 16. Oktober 2000:

(Hauptgebäude der Universität Wien, Dr. Karl Lueger Ring 1, 1010 Wien)

Die neue Zeitung ... der neue Wein

11:00 Uhr: Begrüßung Arkadenhof

11:30 Uhr: Pressekonferenz in der historischen "Manner"-Straßenbahn "Fahrt um den Ring"

Sie Soziologin Eva Flicker spricht zum "Verhältnis von Universität und Gesellschaft". Der Historiker Gustav Spann spricht über "Die Wiener Universität, den Ring und die Kaffeehäuser. Bildung und Öffentlichkeit ein launischer Rückblick".

ca.12:15 Uhr: Buffet und Weinverkostung im Arkadenhof mit Willibald Balanjuk: Die ersten 2000er, Wachauer Spitzen, Top-Cuvees aus Österreich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Universität Wien University of Vienna
Dr. Karl Lueger-Ring 1 A-1010 Wien
Tel.: ++43 1 4277-18181 Fax: ++43 1 4277-9181
Email: eva.koesslbacher@univie.ac.at

Mag. Eva Kößlbacher
Zentrum für Forschungsförderung,
Drittmittel und Öffentlichkeitsarbeit
Center of Research, Sponsoring and
Public Relations

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNI/OTS