Boeing Business Jet ist ein Bestseller

Seattle (ots) - Der Boeing Business Jet (BBJ) ist ein Bestseller
auf dem Markt für große Geschäftsreiseflugzeuge. Vier Jahre nach dem Programmstart liegen jetzt Bestellungen für insgesamt 71 Maschinen vor. Allein seit Oktober 1999 gingen Orders für 15 BBJ ein. 46 Maschinen wurden bereits ausgeliefert. Das gab Boeing Business Jets, ein gemeinsames Unternehmen des Flugzeugherstellers Boeing und des Triebwerksherstellers General Electric, anlässlich der diesjährigen Konferenz der National Business Aircraft Association in New Orleans, Louisiana in den USA bekannt.

Die NBAA-Konferenz ist die weltweit bedeutendste Messe im Bereich der Geschäftsfliegerei. Borge Boeskov, Präsident von Boeing Business Jets, zeigte sich auf der Fachtagung, die am 12. Oktober zu Ende ging, sehr erfreut über den Erfolg von Boeing: "Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. Mit den Boeing Business Jets setzen wir einen neuen Standard in der Welt der Geschäftsfliegerei."

Der Boeing Business Jet basiert auf der Boeing 737 "Next Generation" und wird in zwei Versionen angeboten. Als BBJ kombiniert er den Rumpf der 737-700 mit den verstärkten Tragflächen und dem Fahrwerk der größeren und schwereren 737-800. Diese maßgeschneiderte Kombination bietet eine Reichweite von maximal 11.480 Kilometern und eine unübertroffene Einsatzflexibilität.

In der Version BBJ 2 ist das Flugzeug von der 737-800 abgeleitet, deren Rumpf rund sechs Meter länger als beim Basismodell ist. Der BBJ 2 bietet damit über 25 Prozent mehr Platz und mehr als das doppelte Gepäckvolumen. "Der BBJ 2 wird einen wesentlich Anteil am zukünftigen Wachstum und Erfolg der Boeing Business Jets haben", unterstrich Borge Boeskov. Die Entwicklung des BBJ 2 wurde vor einem Jahr gestartet, die erste Maschine befindet sich zur Zeit in der Endmontage. Die erste Auslieferung ist für den Anfang 2001 vorgesehen.

Boeing Business Jets werden "grün" ausgeliefert, das heißt ohne Bemalung und Innenausstattung. Die Kunden lassen ihre Flugzeuge dann in einem Ausrüstungszentrum mit zusätzlichen Treibstofftanks ausrüsten und mit der Innenausstattung ihrer Wahl versehen. Bis heute wurden weltweit 17 Boeing Business Jets komplettiert, vier davon bei der Lufthansa Technik, einem von weltweit fünf Unternehmen, die Geschäftsreisejets von Boeing ausrüsten dürfen. Das deutsche Unternehmen bekam jetzt auch den Auftrag zur Komplettierung von 30 Boeing Business Jets - zehn feste Bestellungen und 20 Optionen - für NetJets(R), einem Joint-venture von Boeing und ExecutiveJet, dem weltweit größten Anbieter von Geschäftsreiseflugzeugen auf Teilhaberbasis.

Die Boeing Business Jets sind bis zu 0,82 Mach schnell - das entspricht einer Geschwindigkeit von rund 880 km/h. Angetrieben wird der Geschäftsreisejet von extrem leisen und sparsamen CFM56-7-Triebwerken von CFM International. Dies sind die gleiche Triebwerke, die Airlines für ihre Boeing 737 "Next Generation" einsetzen. Beide Versionen des BBJ werden sogenannten Winglets an den Spitzen der Tragflächen ausgerüstet, die die Aerodynamik der Flügel deutlich verbessern und die Leistungsdaten der Flugzeuge signifikant steigern.

Die Listenpreise der Geschäftsreisejets liegen zur Zeit bei 37,5 Millionen US-Dollar für den BBJ beziehungsweise 45 Millionen Dollar für den größeren BBJ 2.

ots Originaltext: Boeing Information
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Boeing Information
Sportallee 54b, 22335 Hamburg
Telefon: +49 40 500 48 275
Fax: +49 40 500 48 277
E-Mail: boeing.information@grossbongardt.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS